Test: Little Lunch – frische Suppen im Glas!

Veröffentlicht von

Beinahe täglich zur Mittagszeit stehen viele Berufstätige vor der Frage: Was esse ich heute zum Mittag. Mittags-Snacks wie Currywurst, Pizza oder Döner liegen oft schwer im Magen oder sind nicht jedermanns Sache. Gesundes Selbstgemachtes von Daheim ist für manchen die Lösung. Jedoch ist fertiges Essen oftmals umständlich zu transportieren und nicht jeder mag am Abend noch kochen, um am Tag darauf sein Mittagessen mitzunehmen. Die Brüder Denis und Daniel Gibisch haben dieses Problem erkannt und mit Little Lunch eine praktische Lösung gefunden. Das Augsburger Startup Little Lunch liefert seit Oktober 2014 fertige Suppen in Gläschen, sowohl einzeln, als auch als Abobox per Lieferdienst bequem nach Hause oder direkt ins Büro. Wir haben uns die Suppenbox bei Little Lunch bestellt und einem NetzNews Test unterzogen.

Little Lunch – Suppen als leckere Fastfood Alternative

Die Suppenboxen von Little Lunch enthalten jeweils 6 Gläser frische Suppen. Welche Suppen enthalten sind und in welchem Rhythmus die Belieferung erfolgen soll, kann vom Kunden selbst bestimmt werden. Die Suppen im Glas sind für eine Person portioniert und können ganz einfach im Topf, in der Mikrowelle oder im Wasserbad erwärmt werden.

Little Lunch Box
Little Lunch Suppenbox

Aktuell stehen bei Little Lunch acht verschiedene Sorten zur Auswahl. Neben Tomatensuppe, Karotten-Orangen-Suppe mit, Kürbis-Mango-Suppe und Gulaschsuppe gibt es die Sorten Little China, Little India und Little Chicken sowie Ultimo, eine feurige Tomatensuppe mit Chili. Alle Suppen sind vegan und bestehen zu 100% aus frischen Zutaten in Bio-Qualität. Dabei wird komplett auf Konservierungsstoffe, Geschmacksverstärker und Farbstoffe verzichtet. Bei der Entwicklung der Rezepte hat Zwei-Sternekoch Gerhard Frauenschuh entscheidend mitgewirkt. Im ungeöffneten Glas sind die Suppen von Little Lunch ungekühlt 18 Monate haltbar.

Little Lunch Suppe im Glas
Little Lunch – gesunde Suppen im Glas

Die Idee, hochwertige Bio Suppen im Glas als Alternative zum Imbiss um die Ecke direkt an den Arbeitsplatz zu senden, fand im September prominente Unterstützung. Damals stellten Brüder Gibisch ihr Bio-Food-Startup in der Gründer-Show “Die Höhle der Löwen” auf VOX vor und konnten mit Judith Williams, Frank Thelen und Vural Öger gleich drei Investoren für sich gewinnen.

Die Little Lunch Suppenbox im NetzNews Test

Bei all den Vorschusslorbeeren waren wir natürlich auf die Testlieferung gespannt. Die Little Lunch Box wurde pünktlich am vereinbarten Tag geliefert und wurde voller Spannung geöffnet. Das Paket enthielt folgende Suppen:

  • Karotten-Orangen-Suppe Kokosnussmilch und Ingwer (350 ml)
  • Little China mit Zitronengras, Koriander und Chili (350 ml)
  • Little India mit Tomaten, Banane, Kurkuma & Chili (350 ml)
  • Kürbis-Mango-Suppe (350 ml)
  • 2 x Tomatensuppe mit Chili & Basilikum (350 ml)

Um das Fazit vorwegzunehmen: Wir waren begeistert. In Ermangelung eines richtigen Herdes kam im Büro die Mikrowelle zum Einsatz. Im Nu war die erste leckere Tomatensuppe mit Basilikum und Chili zubereitet. Sie war pikant, nicht zu flüssig in der Konsistenz – einfach köstlich. Die Suppe ist sicher auch als schnelle Tomatensoße zu Pasta geeignet. Als nächstes kam die Kürbis-Mango-Suppe auf den Tisch. Sie schmeckte exotisch, frisch mit einem angenehmen Kokosaroma. Ebenso rundum gelungen fanden wir die Karottensuppe, die cremig und leicht würzig im Geschmack war. Besonders überzeugt haben uns aber die beiden asiatischen Suppenkreationen Little India und Little China. Beide schmecken nicht nur als Suppe absolut köstlich, sondern sind dank ihrer cremigen Konsistenz auch prima als Soße zu Reis vorstellbar.

Little Lunch Little India
Little India Suppe von Little Lunch

Ganz sicher werden wir in der NetzNews Redaktion künftig ab und an auf das Angebot von Little Lunch zurückgreifen und die Suppenbox bestellen. Alternativ können Little Lunch Suppen mittlerweile auch in zahlreichen Biomärkten sowie einigen Supermarktketten gekauft werden.

Ein Kommentar

  1. Hey;) Ich kenne die Bio Suppen vom Büro, finde sie aber sehr süß und außerdem schmeckt man, dass es eine Konserve ist. Alternativ habe ich http://www.jarmino.de probiert und deren Bio Suppen und Fertiggerichte finde ich viel natürlicher. Müsst ihr euch mal ansehen. BG

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.