Test: foodvibes Delikatessen Boxen im Abo!

Veröffentlicht von

Aufmerksame Leser im NetzNews Blog wissen, dass wir gern interessante Produkte und neue Serviceangebote testen. Dazu gehören auch Food Boxen und Abo-Dienste, die hochwertige Lebensmittel direkt nach Hause liefern. Diesmal haben wir uns foodvibes näher angesehen. foodvibes liefert Boxen mit verschiedenen Delikatessen aus regionalen Manufakturen direkt an die Haustür.

Das Konzept von foodvibes

Laut Gründer Gordia Madsen versteht sich foodvibes als Marktplatz für Delikatessen “Made in Germany”. Jede Box enthält 6 bis acht auserlesene Produkte aus kleinen Manufakturen, die sich besonders auf hochwertige, nachhaltig produzierte Lebensmittel spezialisiert haben. Die Auswahl der Produzenten erfolgt durch foodvibes anhand von Kriterien wie Qualität, Transparenz, Nachhaltigkeit, Geschmack und Regionalität. Die besten dieser Produkte werden von Feinkost-Experten in einer monatlichen Überraschungs-Box zusammengestellt und versendet. Zudem gibt es Rezepte und Inspirationen zum Thema Feinkost.

foodvibes Test
foodvibes Delikatessenbox im Test

foodvibes schlägt damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Einerseits möchten die Macher Menschen fürs Genießen und für regionale Produkte abseits der Massenproduktion sensibilisieren. Andererseits geht es darum, kleinen Herstellern, die hochwertige Lebensmittel mit viel Liebe und Herzblut produzieren, zu mehr Bekanntheit zu verhelfen und damit den Markteintritt zu erleichtern. Schließlich möchte foodvibes mit seinen Boxen auch noch Gutes tun, denn von jeder verkauften Foodvibes-Box geht eine Spende an sozial nachhaltige Projekte.

Die foodvibes Box im NetzNews Test

Wir hatten Gelegenheit, die foodvibes Box vom September 2015 zu testen. Diese enthielt folgende Produkte:

  • 1 Flasche Pale Ale von BRLO
  • 1 Flasche LIWO Limonade
  • 1 Packung koawach klassik – Trinkschokolade mit Guarana
  • 1 Gläschen Gartenkräuter Vinaigrette & Dip
  • 1 Tüte Cracker Geschmacksrichtung getrocknete Tomate
  • 1 Glas Bio-Honig mit Ingwer
  • 1 Tüte Bio Polenta mit Steinpilzen
foodvibes biobox
foodvibes Bio Box

Das BRLO Craft Beer aus Berlin war von fruchtig-herbem Geschmack, den man allerdings mögen muss. Dagegen überzeugte die LIWO Limonade mit Ballaststoffen und Isomaltose statt Zucker durch ihren fruchtig-spritzigen Charakter. Obwohl im November probiert, fühlte man sich in einen lauen Sommerabend in der Hängematte versetzt. koawach konnten wir bereits in einem früheren Test auf NetzNews vorstellen, weshalb es uns besonders gefreut hat, dass es die Trinkschokolade mit Guarana auch in die foodvibes Box geschafft hat. Auch die übrigen Produkte, wie die Cracker der veganen Keks-Manufaktur kvegks fanden Anklang. Aus Polenta entstand in Verbindung mit einem Salat unter Verwendung des für unseren Geschmack etwas zu sauer geratenen Dressings ein leckeres Essen, während der etwas exotisch schmeckende Honig mit Ingweraroma das Frühstücksbrötchen krönte.

Preis und Auswahl der foodvibes Abo-Boxen

Die foodvibes Delikatessen Box kostet 29 Euro. Das Abo kann monatlich gekündigt werden und ist somit eine prima Sache für alle, die einfach mal reinschnuppern und einige Delikatessen probieren möchten. Wer seine Freunde und Bekannten mit ein paar Leckereien überraschen möchte, hat bei foodvibes Gelegenheit, eine Geschenkbox zu ordern und direkt an seine Lieben versenden zu lassen. Zudem bietet foodvibes eine vegane Foodbox sowie eine Fitness Box zu Preisen von 35 bzw. 39 Euro an. Wer auf den Geschmack gekommen ist, kann alle Produkte auch einzeln im foodvibes Shop nachbestellen. Vielleicht eine nette Geschenkidee zum Nikolaus oder zu Weihnachten?

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.