Mit der Supermediathek keine Sendung verpassen!

Veröffentlicht von

Dank Smartphones und Tablets sowie entsprechender Apps können wir heute Fernsehsendungen nicht mehr nur am heimischen TV oder Computer verfolgen, sondern auch unterwegs. Und wer eine Sendung verpasst hat, kann sich diese im Internet bei den verschiedenen Mediatheken der einzelnen Sender auch später noch bequem im Netz ansehen. Immer mehr Menschen verzichten sogar ganz auf den Fernseher daheim und nutzen ausschließlich die Angebote im Netz, um Fernsehen online schauen zu können.

Live Stream oder Mediathek: der User hat die Wahl

Viele Sender bieten die Gelegenheit, Programme per Live-Stream zu verfolgen. Zahlreiche User greifen gern auf diese Form der Mediennutzung zurück, während andere Filme, Serien und andere Programmformen ausschließlich über die immer beliebter werdenden Mediatheken konsumieren. Hier hat der User die Möglichkeit, gezielt TV-Sendungen auszuwählen und ausschließlich das zu sehen, was ihn tatsächlich interessiert. Darüber hinaus kann er den Zeitpunkt frei wählen.

supermediathek.de
Bildquelle: Screenshot supermediathek.de

Bereits 2001 stellte das ZDF die erste Mediathek ins Netz. In den letzten sechs Jahren hat nahezu jeder Sender seine eigene Mediathek im Internet vorgestellt. Da diese alle über verschiedene URLs abrufbar sind, ist deren Nutzung relativ unkomfortabel. User möchten nicht erst umständlich in den einzelnen Angeboten der verschiedenen Sender nach ihren Lieblingssendungen suchen. Das Angebot der Supermediathek bringt hier deutliche Vorteile und vereinfacht die Nutzung von Mediatheken im Netz.

Die Mediatheken aller TV-Sender auf einer Plattform

Die Supermediathek, die unter der URL www.supermediathek.de erreichbar ist, stellt die Angebote der Mediatheken aller Sender kostenlos auf einer gemeinsamen Plattform zur Verfügung. Der Nutzer findet mit der Supermediathek eine zentrale Anlaufstelle, um gezielt nach der verpassten Lieblingssendung in der Mediathek seines bevorzugten Senders oder den Livestream zu einer bestimmten TV-Übertragung, zu suchen. Ohne erst umständlich die URL des Senders einzeln aufrufen zu müssen, um dann nach der Sendung zu suchen, stehen die Sendungen sofort bereit.

Das Angebot umfasst die meisten deutschen TV-Sender sowie eine Vielzahl von europäischen TV-Stationen, darunter Sender aus der Schweiz, Österreichs oder aus Frankreich.

Komfortable Such- und Filterfunktion in der Supermediathek

Die Oberfläche der Supermediathek-Website ist äußerst übersichtlich gestaltet. Auf der Startseite findet der User die aktuellen Angebote sortiert nach Sendern und hat über Tabs die Option zwischen laufendem Tag, Vortag und dem Tag davor zu blättern. Außerdem erlaubt die Kalenderfunktion den Aufruf von beliebigen Daten. Im Gegensatz zu den meisten Videotheken der Sender, die unter der Rubrik „Sendung verpasst“ lediglich die Sendungen der letzten 7 Tage bieten, ist es bei der Supermediathek auch möglich, Sendungen, deren Ausstrahlung schon weiter zurückliegt, anzuschauen. Alternativ kann in einzelnen Rubriken und Themenbereichen gestöbert werden und über eine alphabetische Suche gezielt nach speziellen Programmen gesucht werden.

Das Angebot der Supermediathek kann grundsätzlich kostenlos und ohne Registrierung genutzt werden. Registrierte User profitieren allerding von einigen zusätzlichen Angeboten. So ist es möglich, seine Lieblingsserie unter Favoriten anzugeben, um künftig sämtliche Teile der Serie übersichtlich sortiert aufgelistet zu bekommen.

Fazit: Das Konzept der Supermediathek ist zwar nicht neu aber außerordentlich praktisch. Ähnlich wie die TV-Plattform zattoo bietet das Konzept eine Vielzahl von TV-Angeboten unter einem Dach und ermöglicht so die komfortable Nutzung der einzelnen Mediatheken vieler europäischer Sender.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.