Microsofts on{X} App automatisiert Android Smartphones!

Veröffentlicht von

Smartphones sind mittlerweile fester Bestandteil unseres Lebens. Sie begleiten uns rund um die Uhr überall hin. Ob als Kamera, Navigationssystem, Mediaplayer, Kalender oder mobiles Büro – dank Hunderttausender Apps sind die praktischen Multitalente im Taschenformat für nahezu jede denkbare Aufgabe einsetzbar. Natürlich kann ein Smartphone auch zum Telefonieren und Versenden von E-Mails und SMS genutzt werden. Doch damit sind die Möglichkeiten, noch längst nicht ausgeschöpft.

on{x}
on{x} (Bildquelle: Screenshot onx.ms)

Das Mobiltelefon verfügt wie kaum jemand anderes über zahllose Informationen vom Besitzer und seinen Gewohnheiten. Es reagiert auf Standortänderung und kann Geschwindigkeiten messen, es empfängt und verschickt E-Mails, SMS und ähnliches automatisch, kann Apps öffnen und Push-Nachrichten anzeigen. Mit der entsprechenden App lassen sich diverse Informationen nutzen, Funktionen auslösen und das Smartphone automatisieren.

Mit on{X} Wenn-Dann-Regeln erstellen

Microsoft Israel hat nun mit on{X} die passende Android-App entwickelt, mit der auch technische Laien ihr Smartphone automatisieren können. Ähnlich wie bei dem weithin bekannten Online Tool IFTTT lassen sich mit der App auf der Website von on{X} Regeln in Form von Recipes festlegen, bei denen nach dem Wenn-Dann-Prinzip bestimmte Trigger entsprechende Reaktionen auslösen. Ein solcher Trigger kann beispielsweise eine Standortänderung, eine eingehende SMS oder ein Anruf aber auch eine Uhrzeit oder niedriger Akkustand sein.

So kann der Musikplayer angeschaltet werden, wenn der User ins Auto steigt. „Erinnere mich an den Einkauf, sobald ich das Büro verlasse“ oder „Sende eine SMS an Freund oder Freundin, wenn ich auf dem Weg zur Arbeit bin“ sind nur einige der denkbaren Recipes.

Auf der Website von on{X} finden sich eine Menge fertiger und erprobter Rezepte. User müssen sich via Facebook Account einloggen und können diese nutzen, sie für ihre eigenen Zwecke modifizieren oder neue Regeln kreieren. Diese eigentlich privaten Regeln können auf Wunsch sogar anderen Usern in der on{X} Community zur Verfügung gestellt werden. Im Blog und im Forum ist Gelegenheit, für Erfahrungsaustausch und Diskussionen.

on{X}: das Smartphone erkennt, wie sich der User bewegt

Um neue Regeln zu erstellen oder bestehende abwandeln zu können, sind keine Programmierkenntnisse erforderlich. on{X} stellt ein umfangreiches Set von Java Script basierten APIs nebst umfassender Dokumentation zur Verfügung. Eine der interessantesten ist dabei modeOfTransport. Dabei wird ermittelt, wie sich der User fortbewegt. Das System erkennt so, ob dieser läuft, joggt oder im Auto unterwegs ist.

So kann das Smartphone den aktuellen Standort speichern, wenn der User seinen modeOfTransport ändert, indem er sein Auto abstellt und sich zu Fuß weiter bewegt. Alle, die regelmäßig vergessen, wo sie ihr Auto abgestellt haben, werden diese Funktion zu schätzen wissen.

Neues ausprobieren und von den Erfahrungen anderer profitieren

Die Nutzung von on{X} eröffnet eine Vielzahl von zusätzlichen Möglichkeiten. on{X} macht das Smartphone um Einiges schlauer. Hier können User selbst kreativ werden oder von den Erfahrungen anderer profitieren. Noch befindet sich die App in der offenen BETA-Phase. Wer also Lust hat, on{X} auszuprobieren, sollte die App installieren und sich mit seinem Facebook-Login anmelden.

Über die Frage, warum Microsoft zunächst eine App für Android entwickelt, kann nur gemutmaßt werden. Möglicherweise möchte man von den Erfahrungen einer größeren Gruppe von Testen profitieren, ehe die App für Windows Phones bereitgestellt wird. Momentan ist die Gemeinde der Android-User wohl die größte Nutzergruppe, die auch gern Neues ausprobiert.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.