Leinentausch, Vermittlungsplattform für Hundebetreuung!

Veröffentlicht von

In deutschen Haushalten leben rund 6,9 Millionen Hunde, die von ihren Haltern zumeist liebevoll umsorgt werden. Viele Hundebesitzer stehen jedoch regelmäßig vor der Frage, wie und wo sie ihren Hund unterbringen, wenn sie berufliche Erfordernisse oder Krankheit zur Abwesenheit zwingen oder der Urlaub ansteht und der vierbeinige Freund nicht mit darf. Fallen Freunde und Verwandte aus, sind Tierheime und Hundepensionen zwar Alternativen, doch nicht jeder Hund fühlt sich unter vielen Artgenossen wohl und nicht jeder ist für diese Unterbringung geeignet.
Die gleichen Fragen stellte sich auch Vanessa Lewerenz-Bourmer und startete im August 2013 mit Leinentausch.de, einem Startup für die Vermittlung von privaten Hundebetreuungs-Leistungen.

Die Idee: bezahlbare, qualifizierte Hundebetreuung von Privat

Die Online Plattform Leinentausch.de des Berliner Startups bringt Hundebesitzer und Hundesitter zusammen. Hundebesitzer können so einen privaten Hundesitter finden. Hundeliebhaber können sich bei Leinentausch als Hundesitter für den Hund bewerben, der zu ihnen und ihrem Umfeld passt und sogar ein paar Euro hinzuverdienen. Die Bandbreite der Serviceleistungen reicht dabei vom Gassi-Service über die Unterbringung während des Urlaubs bis hin zur Langzeitbetreuung, wenn Hundebesitzer beispielsweise längerfristig beruflich unterwegs sein müssen.

Screenshot: Leinentausch.de
Screenshot: Website Leinentausch.de

So funktioniert Leinetausch

Auf dem Online-Portal können sich Hundesitter und Hundebesitzer kostenlos registrieren und ein Profil anlegen. Hundebesitzer haben so die Möglichkeit, sich über die einzelnen Sitter zu informieren und ihren bevorzugten Favoriten je nach dessen zeitlicher Verfügbarkeit als Betreuer für ihren Hund anzufragen.

Damit sich potenzielle Hundesitter vorab bereits über die Eigenheiten des Tieres informieren und ein Bild machen können, legt der Halter ein ausführliches Profil seines Vierbeiners an. So ist sichergestellt, dass Hunde und Hundeliebhaber, der sich bereiterklärt, einen Hund in Pflege zu nehmen, auch zusammen passen. Ein Hund, der kindelieb ist, passt besser in eine Familie, als ein älterer Vierbeiner, der lieber seine Ruhe haben möchte. Dieser ist bei einem älteren Sitter sicher besser untergebracht. Das detaillierte Betreuer-Profil und ein Bewertungssystem erleichtern dem Hundebesitzer die Auswahl des Hundesitters.  Um sicherzustellen, dass es den Tieren auch gut geht, müssen sich Hundesitter nicht nur anhand des Ausweises verifizieren, sondern auch einem Auswahltest unterziehen. Außerdem bietet Leinentausch Seminare an, in denen sich Hundebetreuer weiterqualifizieren können.

Die Nutzung der Plattform ist kostenlos. Jeder Hundesitter legt seinen Tagessatz selbst fest. Kommt es zu einer erfolgreichen Buchung, wickelt Leinentausch die Zahlung ab und behält 15% der Summe als Vermittlungsprovision ein.

Leinentausch: Aus persönlicher Erfahrung zum erfolgreichen Startup

Vanessa Lewerenz-Bourmer ist selbst berufstätige Hundebesitzerin und gleichzeitig ausgebildete Hundeerzieherin. Sie weiß daher genau, wie schwer es ist, den geliebten Vierbeiner im Fall des Falles artgerecht unterzubringen. Mit der privaten Unterbringung von Hunden hat Vanessa Lewerenz-Bourmer eine kostengünstige und individuelle Alternative für die Hundebetreuung entwickelt, damit es den Tieren gut geht und Halter beruhigt ihre Aufgaben erfüllen oder ihren Urlaub verbringen können.

In Berlin gestartet, ist Leinentausch mittlerweile in ganz Deutschland – insbesondere in den Großstädten – vertreten. Mehr als 5.000 Hunde sind registriert und mehr als 60% davon haben bereits mehrfach bei Leinentausch gebucht.
Nachdem das Hunde-Startup zuvor erfolgreich die Accelerator-Programme von ImmobilienScout24 und Axel Springer durchlaufen hat, investierte Anfang dieses Jahres der Verlag Forum Media Group einen sechsstelligen Betrag in Leinentausch. Der Verlag orientiert sich mit mehreren Tierzeitschriften genau an der Zielgruppe. Außerdem ist gelungen, die AGILA Haustierversicherung als starken Partner zu gewinnen. Dadurch sind die Betreuungen über eine Haftpflichtversicherung und einen Unfallschutz abgedeckt, so dass Hundesitter einem geringeren Risiko ausgesetzt sind und Hundehalter sicher sein können, dass ihrem Tier im Ernstfall eine gute Versorgung zukommen würde.
Als nächste Ziele peilt Leinentausch die Expansion in weitere Städte an. Auch eine Ausweitung auf andere Tierarten und Services rund ums Haustier sind angedacht.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.