Kaffee – der unterschätzte Motivator am Arbeitsplatz!

Veröffentlicht von

Ob etablierte Firma oder Startup – Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen identifizieren und denen der Job Spaß macht, zählen zum wichtigsten Kapital jedes Unternehmens. Angesichts des wachsenden Fachkräftemangels stehen Unternehmen in einigen Branchen zunehmend vor der Herausforderung, sich als attraktive Arbeitgeber zu positionieren. Nur so gelingt es, gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter zu finden. Jedoch stellt sich die Frage, welche Faktoren beeinflussen die Entscheidung von Arbeitnehmern, sich bei der Jobauswahl für ein Unternehmen zu entscheiden und sich mit Energie für die Erreichung der Unternehmensziele einzusetzen.

Manpower Studie zu Motivationsfaktoren für Mitarbeiter – Kaffee gehört dazu

Der Personaldienstleister Manpower Group hat im April 2016 mehr als 1.000 Bundesbürger befragen lassen, welche Motivationsfaktoren im Job für sie am wichtigsten sind. Das Ergebnis wurde in einer repräsentativen Studie veröffentlicht. Dabei stellte sich heraus, dass es längst nicht nur die monetären Anreize sind, welche die wesentliche Rolle bei der Entscheidung für einen Arbeitgeber spielen. Mehr als zwei Drittel der Befragten empfinden als wichtig, dass die „inneren Werte“ bezüglich Struktur, Kultur und Miteinander innerhalb des Unternehmens stimmen. Teamgeist, ein gutes Verhältnis zu Kollegen und Vorgesetzten sowie Wertschätzung spielen dabei eine ganz entscheidende Rolle. Ein angenehmes Arbeitsklima, modern eingerichtete Büros und Arbeitsplätze sowie flexible Arbeitszeiten sind weitere Faktoren, die Mitarbeiter motivieren können. Zunehmend sind auch die scheinbar kleinen Goodies wie die Büroküche mit Kaffeeautomat für kostenlose Getränke, frisches Obst am Arbeitsplatz oder vergünstigtes Mittagessen maßgebliche Kriterien. Kaffee beispielsweise liegt laut Mitarbeitermotivations-Studie bei vielen Arbeitnehmern in seiner Bedeutung etwa gleichauf mit einer angenehmen Büro-Umgebung oder Grünpflanzen im Raum.

Barista
Bildquelle: Pexels.com – Barista

Wenn das Umfeld stimmt, stimmt auch die Leistung

Existenzgründer mit anfangs oft begrenzten finanziellen Mitteln können ihren Mitarbeitern in der Regel keine Top-Gehälter zahlen. Doch gerade Startups sind auf motivierte Mitarbeiter angewiesen. Mitstreiter, die nicht nur auf die Uhr schauen und nach 8 Stunden den sprichwörtlichen „Hammer“ fallen lassen, sind für den Erfolg unverzichtbar. Damit sich Mitarbeiter emotional mit ihrer Arbeit und dem Betrieb identifizieren können, spielen die Faktoren Betriebsklima und inspirierendes Umfeld eine essenzielle Rolle. Zum inspirierenden Umfeld gehören in vielen Firmen die Pausen- und Freizeitangebote. Sei es der Kickertisch im Pausenraum, die Chillout Lounge zum Entspannen oder der Kaffeeautomat in der Büroküche.

Wenn Startup Ideen bei einem guten Kaffee entstehen

Der Kaffee am Arbeitsplatz oder im Pausenraum ist weit mehr als das klassische Heißgetränk als Wachmacher. Er ist Bestandteil jeder modernen Bürokultur und steigert den Wohlfühlfaktor sowie Leistungsaspekte gleichermaßen. Die tägliche Koffeinzufuhr fördert nicht nur die Konzentrations- und Leistungsfähigkeit, sondern auch den Teamgeist und das Zuhausegefühl, was sich wiederum positiv auf die Mitarbeitermotivation auswirkt. Während Meeting Rooms und Conference Areas häufig einen offiziellen und unpersönlichen Charakter haben, ist die Kaffeeküche der Ort, an dem man sich ungezwungen trifft. Hier gibt es den Pausensnack oder die kleine Auszeit beim Kaffee zwischendurch. Der gemeinsame Kaffeegenuss bringt oft Kollegen miteinander ins Gespräch, die sonst im Büroalltag kaum Berührungspunkte haben. Ein Plausch ermöglicht den Austausch von Erfahrungen und Eindrücken, bringt aber auch neue Sichtweisen auf verschiedene Dinge. So ist auch schon manche Startup-Idee in einer Kaffeeküche bei einem leckeren Kaffee, Cappuccino oder einem Glas Tee geboren worden.

Kaffeegenuss verbindet – Mitarbeitermotivation mal anders

Um die Kommunikation untereinander zu fördern und den Mitarbeitern eine entspannende Umgebung zu bieten, verwenden viele Unternehmen besondere Sorgfalt auf die Gestaltung dieser Räume und stellen Kaffee und Kaffeespezialitäten kostenfrei zur Auswahl. Kostenfreier Kaffee wird von Mitarbeitern als Zeichen der Anerkennung und Wertschätzung betrachtet, wenn er geschmacklich überzeugt, qualitativ hochwertig und bekömmlich ist. Für die Versorgung mit leckeren Kaffeespezialitäten muss natürlich kein Barista angeheuert werden – ein guter Kaffeeautomat leistet hier beste Dienste.

B2B-Full-Service-Anbieter liefern hochmoderne Kaffeeautomaten und versorgen die Nutzer mit allen notwendigen Zutaten für die Kaffeeversorgung. Neben klassischen und ausgefallenen Kaffeespezialitäten für die Automaten sind auch Schokoladengetränke, Chai Tea Latte und vieles mehr erhältlich. Auch Wartung und Service der Geräte erfolgen durch den Anbieter. Da die Kaffeeautomaten zur Miete und die Zutaten im Abo bezogen werden können, bleiben die Ausgaben für eine kostenlose Kaffeeversorgung der Mitarbeiter jederzeit überschaubar.

Tipp: Als besonderen Service liefert der Anbieter Tchibo Coffee Service in regelmäßigen Aktionen sogar neuwertige Gebrauchtmaschinen gratis, sofern sich der Kunde für den Abschluss einer Liefervereinbarung für Röstkaffees entschließt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.