Infografik: 15 Hemmnisse der Produktivität im Team!

Veröffentlicht von

Die Produktivität zählt zu den maßgeblichen Säulen für den geschäftlichen Erfolg eines Unternehmens. Basis dafür ist die Produktivität eines jeden Projektteams und gerade hier gibt es oft eine Menge Optimierungspotenzial. Viele kennen es sicher aus dem eigenen Arbeitsumfeld, dass es bei der Projektarbeit immer wieder Hemmnisse gibt, die ein effektives Arbeiten verhindern. Das kann viele Gründe haben. Die Redakteure des Wrike Projektmanagement Blogs haben 2015 eine Umfrage zur Produktivität gestartet. Dazu wurden 1.464 Leiter und Mitglieder verschiedener Projektteams befragt, welche Produktivitätshemmnisse die Teamarbeit ihrer Meinung nach am meisten ausbremsen. Heraus kam eine Menge interessanter Aspekte, die die Redakteure in dieser Infografik zusammengefasst haben.

Infographik von Wrike – online projektmanagement software

Die 15 wichtigsten Hemmnisse, die Produktivität in Ihrem Team verhindern

Produktivitätshemmnisse durch mangelnde Arbeitsorganisation

Das wichtigste Ergebnis der Wrike Studie ist die Feststellung, dass die meisten Probleme in der Produktivität nicht durch Ereignisse von außen hervorgerufen werden, die sich nicht beeinflussen lassen. Vielmehr sind es Mängel in der internen Organisation, in der Verteilung der Prioritäten und damit im Arbeitsmanagement, die es zu beheben gilt. Als Haupthemmnis sehen sowohl Teamleiter, als auch die Teammitglieder, dass stets zu viele Dinge gleichzeitig zu erledigen sind. Die Beantwortung von E-Mails sowie das Warten darauf, dass andere Personen tätig werden und Vorarbeiten liefern oder Entscheidungen treffen, sind die primären Produktivitätshemmnisse. Diese werden in minimal unterschiedlicher Wichtung sowohl von Teamleitern, als auch den Mitgliedern der Teams zuerst genannt. Hinzu kommen Störungen durch Mitarbeiter, die von produktivem Arbeiten ebenso ablenken, wie die Arbeit mit den sozialen Medien.

Um künftig solche Produktivitätshemmnisse auszuschließen bzw. zu minimieren, gilt es für jedes Team, die eigene Projektarbeit sorgfältig zu beobachten. Auf der Basis dieser Prozessbeobachtung lassen sich notwendige Korrekturen im Arbeitsmanagement gezielt umzusetzen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.