Die neue App der Consorsbank!

Veröffentlicht von

Mit der neuen App der Consorsbank, die mobiles Banking und Trading ermöglicht, bleiben die Entwicklungen an der Börse stets im Blick. Von überall auf der Welt können Kunden nun ihre Finanzen in die Hand nehmen. Wir haben uns die App einmal genauer angeschaut.

Die App im Überblick: Mobiles Banking und Trading leicht gemacht

Die in Nürnberg ansässige Consorsbank hat eine neue Banking-App für iOS und Android entwickelt. Der Code für alle Smartphones und Tablets ist einheitlich. Alle Banking- und Trading-Funktionen sind nun in einer einzigen App vereint. Die Bedienung erfolgt intuitiv. Die Nutzer erreichen alle Funktionen schnell und einfach. Die Performance scheint vielversprechend und zuverlässig. Ein großer Vorteil ist die einfache Kontoführung. Eine Neuerung ist auch die Geldautomaten-Suche, die über einen Routenplaner den kürzesten Weg zur nächsten Bank zeigt.

Features: Finanzplaner, Top-Ausgaben & Co

Die iOS-App hat den neu entwickelten Finanzplaner an Bord. So können Kunden auch per App individuelle Auswertungen ansehen, die automatisch zugeordneten Kategorien anpassen oder einen Umsatz auf mehrere Kategorien aufteilen. Die Android-App wird den Finanzplaner voraussichtlich im ersten Quartal 2015 erhalten.

Consorsbank
Consorsbank Website

Neben dem Finanzplaner werden auch Features wie die Top-Ausgaben gelobt. Dass man erst nach 15 Minuten Inaktivität abgemeldet wird und nicht nach jedem Appwechsel, ist ein weiterer Vorteil. Umfragen und die Kundennoten in User Feedback Days berichten bereits jetzt von der Zufriedenheit der Nutzer.

Vorteile

Mit den übersichtlichen Watchlisten behalten die App-User ab sofort alle Wertpapiere im Blick. Diese können sie sowohl auf dem Smartphone und Tablet speichern als auch mit der Website synchronisieren, um sie auch auf anderen Geräten nutzen und bearbeiten zu können. Ebenso praktisch ist die optimierte Depotübersicht und die Ordnereingabe. Mithilfe der Lupe oben rechts im Menü lassen sich alle Wertpapiere schnell finden. Neben der Suchfunktion ist auch der informativere Snapshot positiv hervorzuheben.

Wie es den Weltmärkten geht, wie sich Dow Jones, DAX und der Euro gerade entwickeln und welche Aktien und Rohstoffe aktuell interessant sind, das zeigt der komplette Marktüberblick. Wem das noch nicht reicht, der kann sich anhand von Texten, Videos und Podcasts zum Thema Börse noch eingehender informieren. Denn die App bietet auch die neuesten Nachrichten seriöser Quellen wie Handelsblatt, n-tv oder Dow Jones.

Modernes Design

Ebenfalls neu ist das moderne und funktionale Design, das überarbeitet und an die jeweilige Gerätegröße angepasst wurde. Nun ja, die beiden Fahrradfahrer mit Helm auf der Titelseite sind Geschmackssache. Eine Auswahl an Hintergrundbildern, die mehr individuelle Optionen offenlässt, wäre sicher von Vorteil.

Kritik

In Kundenrezensionen wird bemängelt, dass die alte Consors App einfach ohne jede Vorwarnung eingestellt worden ist und von heute auf morgen nicht mehr funktioniert. Wer die neue App herunterladen will, der benötigt iOS7. Wer noch iOS6 auf seinem Handy hat, der ist vom Handel ausgesperrt. Einige User würden eher die Bank wechseln, als sich ein neues iPhone zu kaufen. Verständlich, dass es aus ihrer Sicht unnötig erscheint, dass die funktionierende Consors App eingestellt worden ist. Wer Windows oder Blackberry nutzt, wird ebenfalls enttäuscht sein, da diese Geräte beziehungsweise Betriebssysteme derzeit nicht unterstützt werden.

Doch auch diejenigen, die über die App-kompatiblen Endgeräte verfügen, mosern kräftig herum. Der Datentransfer der generierten Watchlisten von der alten zur neuen App ist nicht möglich. Auch die Zeilenhöhe der Watchlisten in Tabellenform ist größer geworden, so dass nur noch etwa 70 Prozent der Wertpapiere auf dem Bildschirm abgebildet werden können.

Fazit: Übersichtliche App mit einigen tollen Features. Genau die richtige Menge an Informationen auf einen Blick. Nur ein kleines Manko: Apple-Nutzer ohne iOS7 sowie Blackberry- und Windows-Phone-Kunden können derzeit weder die alte noch die neue App nutzen. Bleibt abzuwarten, ob diese Geräte in naher Zukunft noch unterstützt werden und wie sich die App weiterentwickelt, um den Ansprüchen der Kunden gerecht zu werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.