WP-Plugin mit Rechtsproblemen!

Veröffentlicht von

Wahrscheinlich hat es der eine oder andere User schon hier und da gelesen und zwar das ein sehr beliebtes WordPress Plugin leider zu Rechtsproblemen führt. Die Rede ist dabei vom Subscribe to Comments Plugin, welches nach hinterlassen eines Kommentars in einem jeweiligen Blog automatisch eine E-Mail versendet, in dem weitere Kommentare zum jeweiligen Blog Post angezeigt werden.

Da dieses Plugin leider die jeweilige E-Mail Adresse nicht im vorhinein bestätigt, so könnte man dann auch eine andere E-Mail Adresse im jeweiligen Kommentar eintragen und damit dann einen E-Mail Absender mit einem Abo des jeweiligen Beitrags zu versehen. Dabei kann der jeweilige Empfänger dieses E-Mail Abos dann eine Abmahnung an den jeweiligen Blog Betreiber stellen, da er dann Spamartig mit E-Mails zu geschüttet wird.

Wer dieses Plugin noch in seinem Blog aktiviert hat, den kann man dabei momentan nur raten, dieses Plugin zu deaktivieren.

David vom Geldkrieg Blog hat sich dabei auch schon Gedanken gemacht, wie man diese sehr sinnvolle Funktion des Subscribe to Comments Plugins weiter hin im jeweiligen Blog einsetzen kann und zwar gibt es dafür ein ähnliches Plugin, welches dabei aber im vorhinein den jeweiligen E-Mail Abonnenten eine Bestätigungs-E-Mail zusendet, welche dann eben bestätigt werden muss, bevor dann weitere E-Mails zu dem jeweiligen Post versendet werden.

Das Plugin das David dabei heraus gesucht hat, ist das Plugin CommentMailer, welches dabei dann nicht mehr für Rechtsproblemen im jeweiligen Blog sorgt.

Hier im NetzNews Blog haben wir auch schon das Subscribe to Comments Plugin durch das CommentMailer Plugin ersetzt, damit auch wir hier im NetzNews Blog nicht zu irgendwelchen Rechtsproblemen kommen.

Ein Kommentar

  1. Im Moment ist alles etwas konfus. Das CommentMailer -Plugin soll original irgendwo einen Fehler haben und inzwischen doch echt richtig funktionieren. Für das „Subscribe to Comments“ gäbe es eine „aufgebohrte“ Version, die rechlich jetzt keine Lücken mehr beinhalten würde. Kostet alles nur Zeit und bringt eben Verwirrung.
    Ich schaue mal vom Spielfeldrand zu und warte ein paar Tage ab 😉

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.