Wie man einen seriösen Schlüsseldienst findet!

Veröffentlicht von

Viele kennen sicher das Szenario aus eigenem Erleben. Man hat es morgens eilig, schnappt sich die Jacke, das Portemonnaie und greift noch schnell zum Smartphone. In dem Moment, wo die Tür ins Schloss fällt, stellt man plötzlich erschrocken fest: der Schlüssel hängt noch am Brett oder steckt von innen an der Tür. Hat man dann keinen Zweitschlüssel beim Nachbarn oder Freunden hinterlegt, ist oft guter Rat teuer. Oftmals tatsächlich im Wortsinn, denn ein Schlüsseldienst muss her und dieser kostet Geld. Zwar hat heute beinahe jeder ein Handy oder Smartphone zur Hand, um einen Dienstleister für Türnotöffnungen zu suchen, doch ist hier auch Vorsicht geboten. In diesem Zusammenhang hat man schon oft von unschönen Praktiken und Erlebnissen gehört. So ist mancher „Helfer“ dem Schloss mit brachialer Gewalt zu Leibe gegangen, wurden Schlösser ausgewechselt und zu utopischen Preisen in Rechnung gestellt und manches mehr.

Mit ein paar einfachen Verhaltensregeln, kann man jedoch Ärger mit Schlüsseldiensten und unerwartet hohe Kosten vermeiden. Einige davon werden auf dieser Website anschaulich dargelegt. Unser Beitrag fasst die wichtigsten Punkte, auf die man achten sollte, noch einmal zusammen.

Schlüsseldienste
Schlüsseldienst

Ruhe bewahren und nicht gleich den erstbesten Service nehmen

Auch wenn es sich in diesem Moment um eine Notsituation mit extremem Stressfaktor handelt, ist es wichtig, einen kühlen Kopf zu bewahren. In einigen Fällen ist es vielleicht gar nicht notwendig, einen Schlüsseldienst zu beauftragen. Obwohl aus Sicht der Einbruchsprävention problematisch und von Versicherungen nicht gelitten, hat mancher noch einen älteren Schließmechanismus, bei dem sich der Schließkeil mit einem stabilen Blech, einer Kreditkarte oder ähnlichem eindrücken und so die zugefallene Tür öffnen lässt. Führt dies nicht zum Erfolg oder wurde das Schloss abgeschlossen und der Schlüssel verloren oder gestohlen, dann hilft nur der Griff zum Telefon. Doch niemals den erstbesten Schlüsseldienst bestellen, sondern sich zunächst einmal einen Überblick verschaffen.

Gut ist es, wenn man sich für einen lokalen Anbieter entscheidet, der kurze Anfahrtswege und damit schnelle Reaktion und günstige Fahrtkosten verspricht. Doch diesen zu finden, ist nicht immer ganz einfach. Beim Blick in die Gelben Seiten fällt auf, dass manche Firmen am Anfang ihres Namens Zahlen wie „123…Firma…“ oder den Buchstaben „A“ wie „ABC…Firma…“ führen. Dies hat natürlich zum Ziel, im Branchenbuch ganz vorn zu finden zu sein und weist nicht unbedingt auf Seriosität hin. Ähnliches gilt bei der Suche im Internet. Wer ganz oben steht, hat nicht zwingend die besten Angebote. Oftmals handelt es sich dabei um überregionale Anbieter, die einige Tricks angewendet und oft viel Geld für die Optimierung der Website ausgegeben haben. Studieren Sie deshalb genau das Impressum bei der Online-Suche nach einem seriösen Schlüsseldienst.

Auf Preise und Details achten!

Ehe Sie den Auftrag erteilen, sollten Sie sich genau erkundigen, welche Kosten auf Sie zukommen. Seriöse Anbieter kommunizieren ihre Preise auf der Webseite und zeigen sich auch am Telefon transparent. Manche bieten sogar Festpreise für den Einsatz. Wichtig ist dabei, die Situation am Telefon genau zu beschreiben und konkret auch nach Details wie Anfahrtspauschalen, Taktung der Abrechnung sowie Zusatzgebühren zu fragen.

Was sonst noch wichtig ist

Ist der Helfer vor Ort, sollten Sie die Augen offenhalten. Ein seriöser Dienstleister fragt nach dem Ausweis des Auftraggebers. Auch schickt dieser niemals zwei Mitarbeiter, denn ein Spezialist genügt für eine Türöffnung vollkommen.

  • Achten Sie darauf, dass der Helfer die Tür vorsichtig aufhebelt und diese nicht unnötig beschädigt. Ist sie nur ins Schloss gefallen, geht das kinderleicht innerhalb von Minuten.
  • Nehmen Sie kein Zusatzleistungen in Anspruch. Ein Auswechseln der Schlösser ist in der Regel unnötig und verursacht nur zusätzliche Kosten.
  • Fordern sie noch vor Ort eine Rechnung, in der Arbeitszeit, Stundenlohn und Materialkosten detailliert aufgelistet sind.
  • Unterschreiben Sie keine Blanko-Formulare und vermeiden Sie Barzahlung.

Tipp: Leider gibt es bis heute noch keine allgemeinen Standards für Qualität, Preise und Qualifikation von Schlüsseldiensten. Auch der Ausbildungsberuf als Schloss- und Schlüsselmacher wurde abgeschafft und existiert heute nicht mehr.  Um in der Notsituation böse Überraschungen zu vermeiden, lohnt es sich daher vorzusorgen und bereits im Vorfeld zu recherchieren. Erkundigen Sie sich ohne Druck, welcher Schlüsseldienst im Ernstfall angerufen werden kann. Im Telefonbuch des Smartphones ist ein solcher Eintrag bestens aufgehoben.

Bildquelle: Pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.