Was ist und was kann Synology Surveillance Station?

Veröffentlicht von

Smart Home Anwendungen leisten einen Beitrag dazu, dass wir bequemer, sicherer, ökologisch bewusster und gesünder leben können. Neben TV und Entertainment, Beleuchtung, Heizung und Komfort sind vor allem smarte Sicherheitslösungen für viele Menschen interessant. Smarte Rauch- und Feuchtigkeitsmelder, intelligente Fenster- und Türverriegelungen und vor allem Überwachungskameras erfreuen sich großer Beliebtheit.

Der Markt bietet eine Vielzahl an Sicherheits- und Überwachungskameras – sowohl LAN-Kameras als auch IP-Kameras, die die sich per WLAN mit dem heimischen Netzwerk verbinden lassen. Viele Modelle sind per App steuerbar und erlauben den Zugriff via Internet von jedem Ort der Welt aus. Mit der passenden Software lassen sich die Aufnahmen sogar in der Cloud oder sogar lokal im heimischen Netzwerk speichern. Zu den bekanntesten Softwarelösungen, um IP-Kameras zu steuern und die Streams zusätzlich aufzuzeichnen ist Synology Surveillance Station.

Surveillance Kamera
Surveillance Kamera

Was Synology Surveillance Station zu bieten hat

Synology Surveillance Station ist ein NVR-System (Network Video Recorder), mit dem sich im privaten wie auch im professionellen Bereich Räume und Grundstücke durch IP-Kameraüberwachung schützen lassen. Die Streams lassen sich sowohl in der Cloud als auch auf einem Synology NAS-System speichern. Surveillance-Station ist nicht nur ein Softwarepaket für den Disk Station Manager, sondern kann auch bei vielen weiteren NAS-Modellen über die Softwareverwaltung installiert werden. Dabei unterstützt die IP-Kamera Software von Synology über 7.400 IP-Kameramodelle von 160 bekannten Marken. Welche Modelle das sind, zeigt eine Liste auf der Synology-Website, die sich nach verschiedenen Kriterien filtern lässt.
Surveillance Station bietet verschiedene intelligente Überwachungs- und Videoverwaltungstools. Dazu gehören unter anderem:

  • Live-Ansicht – es lassen sich mehrere Streams über mehrere Kameras in Echtzeit überwachen.
  • Bewegungserkennung und Warnung – Meldung bei verdächtigen Bewegungen per E-Mail oder Push-Nachricht
  • Aufnahme und Wiedergabe – Verwaltung, Analyse Wiedergabe von Streams über intuitive Schnittstellen.
  • Multi-Kamera-Unterstützung – kompatibel mit über 7.400 Kameramodellen
  • Konnektivität mit diversen Überwachungssystemen – Schnittstellen bspw. für Türsteuerungen, POS-Systeme uva.
  • Mobile Verwaltung – Synology Surveillance-Station kann sowohl vom PC als auch von iOS- und Android-Mobilgeräten verwaltet werden.

Flexible Nutzung durch Synology Kamera-Lizenzprogramm

Wer Surveillance Station nutzen möchte, benötigt eine Synology Kamera Lizenz. Beim Kauf eines Synology Systems sind bereits zwei Lizenzen installiert. Für alle, die mehr als zwei IP Kamera zentral überwachen oder weitere I/O-Module, Zugangs-Controller oder Transaktionsgeräte betreiben möchten, steht mit dem Surveillance Station Lizenzprogramm die passende Lösung zur Verfügung. Neben Einzellizenzen stellt Synology Lizenzpakete für 4 oder 8 Überwachungsgeräte bereit. Durch Eingeben der Lizenzschlüssel in der Benutzeroberfläche der Surveillance Station lassen sich so weitere Überwachungsgeräte einrichten und verwalten.

Fazit: Mit Synology Surveillance Station steht ein professionelles Video-Überwachungssystem zur Verfügung, das durch einen unschlagbaren Funktionsumfang besticht. Dank komfortablem Lizenzprogramm lässt sich das System beliebig skalieren und flexibel an die unterschiedlichsten Bedürfnisse und Konfigurationen anpassen.

Bildquelle: Pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.