volders, Startup zur digitalen Vertragsverwaltung!

Veröffentlicht von

Ob Versicherung Handyvertrag, Internet, Strom, Versicherung oder Zeitungs-Abo – nahezu jeder besitzt zahlreiche Policen und Verträge bei den unterschiedlichsten Dienstleistern. Doch viele Anbieter ändern ihre Konditionen regelmäßig und wer als Kunde alte Verträge nicht rechtzeitig kündigt zahlt nicht selten drauf, wenn sich die Laufzeit erneut verlängert. Doch wer hat all seine Verträge, Vertragslaufzeiten und Kündigungsfristen seiner Verträge im Auge? Das Problem kennt auch Gründer Jan Hendrik Ansink und entwickelte mit seinem Team eine Plattform, um Verträge zu managen. Zunächst als Vertragslotse gestartet präsentiert sich das Berliner Startup nach einem kompletten Re-Branding nun als volders – das Verbraucherportal für die digitale Vertragsverwaltung.

Mit volders per Mausklick Verträge online verwalten

Der Name volders, der sich aus „virtual“ und „folders“ zusammensetzt ist Programm. Die Zielsetzung des Startups ist, einen jederzeit und überall zugänglichen virtuellen Vertragsordner zu schaffen und damit den physischen Vertragsordner im Haushalt überflüssig zu machen. Verbraucher können mit volders kostenlos all ihre Verträge zentral verwalten. Der Online Vertragsservice volders listet alle laufenden Verträge samt Laufzeit und Kündigungsfrist auf. Mit wenigen Klicks lassen sich so Verträge kündigen, verlängern oder auch der Anbieter wechseln.

Vertragsverwaltung volders
Screenshot: volders Vertragsverwaltung

Im Zuge des Re-Brandings und des Re-Designs von Vertragslotse zu volders wurde nicht nur das Logo vom wilden „bärtigen Kapitän“ zum seriösen „v“ geändert und das Design angepasst. Vielmehr hat das Team die Funktionen optimiert und eine Reihe weiterer Features integriert, die dem Nutzer helfen, in Vertragsdingen den Überblick zu bewahren, die Vertragsverwaltung zu vereinfachen und schließlich Zeit, Kosten und Nerven zu sparen. Unter anderem bietet volders jetzt:

  • jederzeit und überall Zugang zu den Verträgen
  • einfache Verwaltung der Laufzeiten mit Erinnerungsfunktion an rechtzeitige Kündigung per E-Mail, SMS oder Push-Benachrichtigung
  • umfangreicher Pool an anwaltlich geprüften Kündigungsvorlagen
  • kostenlose Kündigung per Faxversand über volders
  • Kündigung per Brief oder Einschreiben als kostenpflichtiger Service

Zudem bietet volders einen Ratgeberteil mit Infos rund um Vertragsthemen sowie einen interaktiven Kostenvergleich auf der Basis einer umfangreichen Anbieter-Datenbank von über 12.000 Dienstleistern in Deutschland, Österreich und der Schweiz. So lassen sich die besten Alternativen zu laufenden Verträgen finden und der Anbieterwechsel bequem anstoßen.

Wie volders künftig Geld verdienen will

Der volders Service ist kostenlos und soll dies in all seinen Grundfunktionen auch zukünftig bleiben. Daten werden grundsätzlich nicht verkauft, sondern streng nach deutschen Datenschutzrichtlinien behandelt. Laut Gründer Jan Hendrik Ansink kann sich das Team, dank finanzieller Unterstützung durch die Gesellschafter voll auf die Weiterentwicklung des Produkts konzentrieren. Außerdem werden Einnahmen durch Zusatzdienste generiert. Dies sind beispielsweise der Kündigungsversand per Brief oder Einschreiben sowie zukünftig verschiedene Recherchen nach Vertragsdaten und Angeboten. Zudem erhält volders Provisionen für die Vermittlung von neuen Verträgen.

Fazit: volders erleichtert die Vertragsverwaltung enorm und hilft bares Geld zu sparen. Der Online Service ist einfach bedienbar und erlaubt die gesamte Vertragsverwaltung von Kündigung bis zum Wechsel und Abschluss eines neuen Vertrages direkt in einer Anwendung.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.