Test: #teafavs Teeglas & Teebereiter von amapodo!

Veröffentlicht von

Teeliebhaber sind oft Genießer, die bereits die Zubereitung ihres Lieblingsgetränks zu zelebrieren verstehen. Dabei wissen sie gutes und praktisches Zubehör zu schätzen. Für diese Zielgruppe möchten wir heute im NetzNews Test den 2 in 1 Thermo-Teebereiter #teafavs vorstellen, der über den amapodo Online Shop vertrieben wird. Bei #teafavs handelt es sich um ein dekorativ gestaltetes Glasgefäß in modernem Design, das die Funktionen Teekanne bzw. Teeglas und Thermobecher in einem vereint. Das Gefäß lässt sich direkt zum Trinken nutzen, kann aber ebenso auch als Teekanne zur Zubereitung verschiedener Tees verwendet werden. Auch zum Transport warmer und kalter Getränke ist #teafavs Thermo-Behälter bestens geeignet.

Der #teafavs Thermo-Teebereiter im NetzNews Test

Das doppelwandige Glasgefäß des multifunktionalen #teafavs Thermo-Teebereiters hat die Form einer Thermoskanne und kommt mit einem aufschraubbaren Bambusdeckel sowie einem doppelten Edelstahlsieb. Das größere davon lässt sich bequem in den Glaskörper einstecken und festklemmen, während das kleinere in den Einsatz gesteckt werden kann. Zum Lieferumfang unserer Testsendung gehörte darüber hinaus das #teafavs Cover, eine Schutzhülle in leuchtendem Orange sowie ein Päckchen Gentleman´s Tea zum Testen. Der Teebereiter mit einem Fassungsvermögen von 450 Millilitern besteht aus hochwertigem Borosilikatglas. Der innere Glaszylinder des doppelwandigen Gefäßes ist mit einem stilisierten Baum sowie einem Schriftzug verziert. Der im Baum integrierter QR-Code bringt den Besucher direkt auf die Produktseite im amapodo Online Shop, wo man dann auch weitere #teafavs Produkte und Tees bestellen kann.

amapodo Lieferung: #teafavs
amapodo-Lieferung: #teafavs

Die Teezubereitung ist denkbar einfach und kann auf zwei Arten erfolgen. Gibt man den Tee direkt in den Glasbehälter und übergießt ihn mit heißem Wasser, kann dieser frei im Wasser schwimmen und sein Aroma optimal entfalten. Zum Abgießen oder Trinken nutzt man das kleinere Sieb, um die Teeblätter zurückzuhalten. Durch die Nutzung beider Siebe entsteht ein regelrechter Teefilter, wie man ihn vom Teeei kennt. Dabei füllt man den Tee direkt in das große Edelstahlsieb und setzt das zweite Sieb darauf. Der kleine Henkel am oberen Sieb erleichtert dabei das Einführen und Herausnehmen. Anschließend wird mit heißem Wasser aufgegossen, um den Tee entsprechend seiner Sorte und gewünschten Stärke ziehen zu lassen. Da das Teesieb extrem feinmaschig ist, gelangen auch bei feinkörnigen Teemischungen keine Partikel in das fertige Getränk. Nach dem Herausnehmen des Siebes kann der Tee direkt aus dem Glasgefäß getrunken oder serviert werden. (Achtung! Durch das doppelwandige Glas bleibt der Tee lange Zeit heiß, wie wir bei unserem Test schmerzhaft feststellen konnten!)

#teafavs: Details
#teafavs von amapodo

Natürlich können auch jederzeit mehrere Aufgüsse mit einer Füllung Tee gebrüht werden, wie es beispielsweise bei von grünem oder weißem Tee gern gemacht wird. Im Test konnten wir uns darüber hinaus davon überzeugen, dass der Teebereiter nicht nur für losen Tee und frische Blätter genutzt werden kann, sondern auch mit Teebeuteln und Ingredienzien wie Ingwer, frische Minze, getrocknete Beeren oder Zitrone bestens funktioniert.

Fazit: Der #teafavs Thermo-Teebereiter hat uns überzeugt. Nicht nur dass er praktisch, vielseitig einsetzbar und leicht zu reinigen ist. Allein der Anblick der sich lösenden Inhaltsstoffe bei der Teezubereitung im formschönen Gefäß hat etwas Meditatives. Sicher auch eine nette Geschenkidee für Teeliebhaber.

Die schicke Schutzhülle #teafavs Cover, die sowohl als Schutz, als auch zum bequemen Tragen des Glasbehälters dient, kann übrigens ebenfalls im amapodo Shop bezogen werden. Sie besteht aus zertifizierter und fair gehandelter Bio-Baumwolle, Filz sowie Kordel und wird in der Augsburger Manufaktur manomama produziert. manomama wurde als ökosoziale Textilfirma von Sina Trinkwalder gegründet, die sich einen Namen als Sozialunternehmerin in Deutschland gemacht hat.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.