Test: Schokoladengrüße mit der CHOCOGREETS App!

Veröffentlicht von

Chocogreets Screenshot LogoSchokoladengrüße mit eigenem essbaren Foto auf feinster Schweizer 50g Schokolade und einem individuellen Grußtext auf der Banderole per Post an Freunde, Bekannte oder Geschäftspartner, das verbirgt sich hinter der kostenlosen App CHOCOGREETS aus dem Hause MySwissChocolade. Die Idee ist genial, die Umsetzung einfach und der Effekt eine individuelle süße Überraschung, die so schnell keiner vergisst. Wir haben die App getestet und sagen euch, wie es geht:

So einfach funktioniert die CHOCOGREETS App:

Wer die App noch nicht auf sein Smartphone geladen hat, kann dies über iTunes, Google Play oder über die Homepage CHOCOGREETS.com in wenigen Minuten kostenlos durchführen. Systemvoraussetzungen sind Android 2.3 oder höher bzw. mindestens iOS 6.0.

Chocogreets-Screenshot-App Chocogreets Screenshot Bildwahl App

Wurde die App erfolgreich installiert, kann es gleich losgehn: Als erstes wird die Schokolade gewählt, auf der der Schokogruß überbracht werden soll: Vollmilch, Zartbitter oder weiße Schokolade stehen zur Auswahl. Die Tafel besteht aus 50 g feinster Schweizer Schokolade in höchster Qualität. Wer mehr über MySwissChocolate erfahren möchte, kann hier unseren Testartikel lesen.

Chocogreets drei Fotomotive

Im nächsten Schritt wird das Foto ausgewählt, das auf essbarer Unterlage gedruckt werden soll. Das Bild kommt dann auf die Rückseite der Schokoladentafel. Geeignet sind prinzipiell alle Arten von Fotos, besonders gut geeignet sind jedoch Aufnahmen mit markanter Kernaussage, etwa ein aussagekräftiges Portraitfoto, eine kontrastreiche und farbintensive Landschaftsaufnahme oder ein Snapshot, bei der die Aussage aus dem Bild heraus gut lesbar ist. Einmal hochgeladen, kann das Foto dann mit Touchscreen-Wischgesten vergrößert oder verschoben werden. Die Prozedur ist sehr einfach und intuitiv bedienbar!

Chocogreets Logo Druck NetzNews

Als nächstes wird ein Grußtext eingegeben, der auf die Innenseite der Banderole gedruckt wird. Passend zur Jahreszeit haben wir Weihnachten und den Rutsch ins Neue Jahr in Textform gebracht.

Abschließend müssen nur noch Adressat und Absenderdaten eingegeben werden – schließlich wird der Gruß ja über die Post ausgeliefert. Fertig! Bei unserem Test waren die Schokogrüße übrigens schon nach drei Tagen im Postfach.

Tipps für Fotos:

Da das Foto auf einer essbaren Unterlage gedruckt wird, haben wir drei verschiedene Bilderarten getestet, um die Möglichkeiten und Grenzen besser ausloten zu können. Ein eher kontrastarmes und sehr detailreiches Foto aus der Vogelperspektive von einer Straße, ein nächtliches Sightseeing-Foto vom Brandenburger Tor mit dunklem Hintergrund und sehr kontrastreichem und farbintensivem Motiv. Schließlich haben wir drittens das NetzNews-Logo im Handy kurzerhand als Screenshot zurechtgeschnitten und als Motiv in der App hochgeladen.

Chocogreets Schokogrußpaket

Anhand der Ergebnisse empfehlen wir, folgende Tipps bei der Wahl der Fotos zu berücksichtigen: Prinzipiell sind alle Fotos, die wir gewählt haben, erstaunlich gut wiedergegeben worden, sogar das Straßenbild aus der Vogelperspektive zeigt die kleinen Pflastersteine und den Schriftzug auf dem Plakat vom Bundestagwahlkampf detailgetreu. Allerdings war die Wirkung bei diesem Motiv nicht so effektvoll, so dass wir von kontrastarmen und detailreichen Fotos aus der Totalen abraten – etwa einer Menschengruppe vor einem Gebäude oder Naturkulisse aus der Distanz heraus fotografiert. Intensive Farben und dunkler Hintergrund waren beim zweiten Motiv ebenfalls erstaunlich gut wiedergegeben, Nachtaufnahmen und dunkle Hintergründe sind also durchaus für den Schokogruß geeignet. Ebenso machen Grafiken wie das NetzNews-Logo auf dem schokoladigen Untergrund eine gute Figur, die Linien waren nicht ausgefranst oder “verpixelt”.

Fazit: Uns haben die Chocogreets viel Spass gemacht, die Qualität der Schokolade stand für uns außer Frage und der Fototest hat gezeigt, dass bei der Auswahl der Bilder (fast) keine Grenzen bestehen. Wir empfehlen, die App einfach mal selbst auszuprobieren.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.