Test: Manufaktur-Spezialitäten von Foodist.de

Veröffentlicht von

Foodist LogoBei unserer Suche nach neuen und innovativen Online Ideen sind wir auf die FoodistBox gestoßen, eine Überraschungsbox für Gourmets, die erlesene und ausgefallene Gaumenfreuden verspricht. Das ungewöhnliche Konzept, kleine Manufakturproduktionen einem größeren Kundenkreis über die bundesweit ausgelieferte Gourmetbox vorzustellen, hat uns neugierig gemacht und zu einem Test angestiftet. Besonders gefallen hat uns, dass es sich bei den Produkten um Waren aus überwiegend lokal und regional ausgerichteten Manufakturbetrieben handelt. Auf diese Weise ermöglicht Foodist.de nicht nur, Leckerbissen aufzutischen, die man in kaum einem Spezialgeschäft zu finden vermag. Sie fördert vor allem auch kleine und lokal produzierende (Familien-)Betriebe und traditionelle Herstellungsweisen, statt dem preisbewussten Masseneinerlei in edler Verpackung zum Erfolg zu verhelfen.

 eFood – mit kreativen Nischenprodukten zum Erfolg?

IMG_1091_2

Der Bereich eFood (kurz für: Online Lebensmittelhandel) schwankt in Deutschland seit einigen Jahren zwischen Zuversicht und Enttäuschung, denn im Gegensatz zu unseren europäischen Nachbarn England, Frankreich, Italien, Spanien und sogar der Schweiz ist der Marktanteil für Online bestellte Frischprodukte hierzuland sehr gering – sogar verschwindend gering. Die Fachwelt wundert sich und erklärt uns, dass die Deutschen Frisches viel lieber selber anfassen, bevor sie es kaufen. Wir von der NetzNews-Redaktion vermuten jedoch, dass innovative Ideen in diesem Bereich bisher weitgehend fehlten und außer der Anlieferung kein Mehrwert mit den Online Services verbunden waren. Die FoodistBox setzt sich von diesem Manko wohltuend ab, denn der Kunde erhält nicht nur ausgefallene Produkte, sondern echten Mehrwert durch die intensive Recherche, Auswahl und Prüfung der kleinen Manufakturen durch den Anbieter. Mit diesem Alleinstellungsmerkmal und den angebotenen Qualitätsprodukten zu einem annehmbaren Preis hebt sich Foodist.de deutlich von der Konkurrenz ab.

Abo – Lieferung jederzeit kündbar!

Das Prinzip der FoodistBox ist die regelmäßige Belieferung mit hochwertigen Lebensmitteln und Spezialitäten verschiedener Manufakturen aus ganz Europa. Jeweils zum 15. des Monats kommt die Überraschungsbox versandkostenfrei ins Haus. Allerdings handelt es sich nicht um ein klassisches Abo mit Laufzeiten, da die Bestellung jederzeit kündbar ist. Diese kundenfreundlichen Bestell-Form, im Fachjargon Soft Subscription genannt, hilft sicher vielen Neukunden, ihre Abo-Angst zu überwinden und der FoodistBox eine Chance zu geben. Sie erübrigt jedoch auch regelmäßige Bestellvorgänge, so dass der Kunde sich voll auf die Überraschungen aus der Box konzentrieren kann.

IMG_1096_2

FoodistBox – Delikatessen mit Mehrwert

Einmal bestellt, werden die Feinschmecker mit diversen, fein aufeinander abgestimmten und exklusiven Spezereien in einer sicheren und ökologisch durchdachten Verpackung mit Holzwolle beliefert. Für 24 Euro erhalten sie sechs bis acht exquisite Delikatessen zum Schlemmen und Genießen, die garantiert mindestens 30 Euro wert sind. Wer nach der ersten Probe aus der Überraschungsbox nicht mehr auf das neu entdeckte Produkt verzichten möchte, kann sie über Foodist.de nachbestellen.

Unser Gourmet Test

Im robusten Karton mit viel Holzwolle kam die Textbox bei uns in der Redaktion an. Der Rotwein Merlot, Jahrgang 2011 und aus ökologisch kontrolliertem Weinbau, sorgte für eine erste positive Überraschung, denn er stammt aus dem Hause Azienda Agricola Giol, dem ältesten dokumentierten Weingut Italiens, dass bereits 1427 gegründet wurde. Unsere Recherchen ergaben, dass die Winzerei bereits seit 1986 ökologisch nachhaltig produziert. Als abgerundeter und vielseitiger Tischwein passte er ideal zum ebenfalls in der Box enthaltenen dänischen Nordsee-Käse Thise Mejeri, ebenfalls in Bio-Qualität. Der mindestens 26 Wochen gereifte Schnittkäse stammt aus einer Käserei im Norden Jütlands, die von 7 Bauern der Umgebung mit Milch beliefert wird. In kleinen Häppchen bei Zimmertemperatur genossen, war der erste Test bereits eine gelungene Geschmacksreise in unbekannte Gefilde.

Handmade und ungewöhnlich lecker

Ein nächstes unbekanntes und überzeugendes Geschmackserlebnis bot sich uns mit dem Kirsch-Balsamico-Confit, welches erstaunlich gut zum Käse passte. Die ungewöhnliche Kombination aus Sauerkirsche und der Süße alten Balsamicos mit einer Note von Rosmarin ist eine Kreation der kleinen Manufaktur „ANNIs Made by Mums“. Mehr Informationen über die Geschichte der beiden Gründerinnen, Mütter von insgesamt 7 Kindern, deren Produktionsstätte zwischen Hamburg und Lübeck angesiedelt ist, sind im Foodist Blog zu finden.

FoodistBlog

Auch die aus der englischen Manufaktur „The Fine Cheese Company“ von Ann-Marie Dyas stammenden Olivenöl & Meersalz Cracker waren etwas Besonderes und ließen sich sowohl zu Käse und Rotwein, als auch zum in der Box enthaltenen chinesischen Superior Oolong Tee genießen. Mehr über den Ausnahme-Tee von großteils familiengeführten Plantagen kann man ebenfalls im Blog nachlesen. Schließlich gab es noch eine Tüte Popcorn von „Joe and Sephs“. Aber Vorsicht, Suchtgefahr!, denn die Mischung aus Milchschokolade, weißer Schokolade, Caramel mit Cookies & Cream ist einzigartig und superlecker. Leider war die Packung im Nu aufgebraucht.

Fazit

Nach der Verkostung waren wir der einhelligen Meinung, dass die FoodistBox unbedingt ihren Preis wert ist und willkommener Anlass, einen anstrengenden Tag mit erlesenen Spezialitäten zu bereichern. Das Konzept von Foodist.de, kleine, lokal produzierende Manufakturen einem breiteren Publikum anzubieten und die Verkostung der ausgefallenen und unbekannten Leckereien haben uns überzeugt. Wir empfehlen daher, der FoodistBox (ohne Abofalle, da jederzeit kündbar) eine Chance zu geben und Delikatessen und besondere Geschmackserlebnisse, die der Feinkosthändler nicht zu bieten hat, mit der Überraschungsbox kennen zu lernen.

Fotos © Axel Hölper

Ein Kommentar

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.