Test: LED LENSER M7R Taschenlampe!

Veröffentlicht von

Bereits vor etwa einem Jahr bekamen wir im NetzNews Blog die Möglichkeit, einige LED Taschenlampen der ganz besonderen Art vom Unternehmen Zweibrüder zu testen und im Blog vorzustellen. Die damals vorgestellte LED LENSER M5 Taschenlampe überzeugte bereits mit faszinierender Leuchtkraft, speziellen Funktionen und wirklich optimaler Größe.

Vor einiger Zeit erreichte uns nun voller Freude ein weiteres Paket vom Unternehmen Zweibrüder, mit welchen wir zum zweiten mal die Möglichkeit erhielten, eine LED LENSER Taschenlampe zu testen. Das diesmal vorzustellende Modell, die LED LENSER M7R hat es wirklich in sich und zeichnet sich neben starker Leuchtkraft beispielsweise aber auch durch eine verantwortungsbewusste Umweltverträglichkeit aus, mehr aber hier nun in unserem Test.

Die LED LENSER M7R ist ein etwas größeres Modell, als die zuletzt vorgestellte LED LENSER M5 und wird in einem handlichen Koffer ausgeliefert, in welchen dann das gesamte Zubehör der Taschenlampe enthalten ist und auch problemlos neben der M7R immer einfach mit transportiert werden kann.

Zubehör: Das Zubehör der LED LENSER M7R besteht aus einer Handschlaufe, einem hochleistungsfähigen Akku, einem praktischem Gürtelklipp, einer Bedienungsanleitung, sowie auch aus einer ausgeklügelten Ladevorrichtung, für die Aufladung über USB am Computer, zum Aufladen an der normalen Steckdose, sowie auch zum Aufladen an einer Wandhalterung.

Das Aufladen funktioniert bei der M7R über das Floating Charge System, mit einer schwebenden magnetischen Aufladung. Egal welche Art der Aufladung man wählt, zum Aufladen muss die M7R nur an die magnetische Ladestation angedockt werden. Hat man den mitgelieferten Akku in der M7R untergebracht, braucht man diesen dann eigentlich nicht mehr zu entfernen, das schont einerseits das Material vor Abnutzung und andererseits erspart sich so auch einiges an Zeit im Vergleich bei der Nutzung von gewöhnlichen Taschenlampen.

Nachdem der Akku fachgerecht in der M7R untergebracht wurde, lässt sich die LED-Taschenlampe auch gleich verwenden. Eine einfache Bedienung kann man sich wohl nicht vorstellen, zum Ein-, Aus-, sowie zum Umschalten der Lichtprogramme muss nur auf der hinteren Seite der M7R der Schalter betätigt werden. Mit einer Leuchtkraft von 255 Metern, ist die fokussierbare M7R Taschenlampe mit hochleistungsfähigen 220 Lumen ausgestattet.

Zur Umweltverträglichkeit, zur längeren Laufzeit und Lebensdauer des Akkus kann die Lichtstärke der LED LENSER M7R Taschenlampe durch spezielles betätigen des Schalters an der M7R auch einfach angepasst werden.

Neben der Helligkeit verfügt die M7R auch über ein Advanced Focus System, bei welchen der Fokus verändert werden, wie gewohnt wird hierzu die Vorderseite der Taschenlampe nach Vorne oder Zurück geschoben. Eine Besonderheit bringt der Fokus der M7R aber auch noch mit, eine gewünschte Position kann einfach durch drehen des Kopfes der M7R Taschenlampe gelockt werden.

Ein weiteres Highlight der M7R wäre die Smart Light Technology, insgesamt über 8 verschiedene Lichtfunktionen, mit welchem unter anderem auch Morse-Zeichen gegeben werden können.Vorprogrammierte Helligkeitsstufen, sowie auch Blink- oder SOS-Lichtfunktionen können hier durch gezieltes betätigen des Schalters der M7R gewählt werden. Des weiteren verfügt die LED LENSER M7R über 2 Energie Modi und insgesamt 3 Lichtprogramme.

Technische Daten: Die LED LENSER M7R verfügbar über eine Leuchtweite von 255 Metern, sowie über eine ungefähre Laufzeit von etwa 20,5 Stunden  bei voller Aufladung des Akkus. Mit einer Länger von 15,6 cm und einem Gewicht von 206 g liegt die M7R wirklich sehr gut in der Hand.

Die LED LENSER M7R ist ein erweitertes Modell der LED LENSER M7 und kann ab Montag den 4. Oktober diesen Jahres im Handel erworben werden. Ein sehr ähnliches, aber etwas preiswerteres Modell wäre die LED LENSER MT7.

Fazit: Die LED LENSER M7R hat uns in unserem Test sehr überzeugt, die M7R besticht mit einer unglaublichen Lichtleistung, durch ein Verschleißfreies Ladeprinzip und vielen weiteren Besonderheiten. In unserem Test kamen wir leider kaum bis gar nicht dazu die LED LENSER M7R in einer geeigneten Umgebung zu testen, im gewöhnlichen Hausgebrauch erfüllt die M7R zwar auch ihren Zweck, aber für Expeditionen und Einsätzen in dunklen Wäldern, Gebäuden und sonstigen verlassen Orten findet die M7R ehe ihre Anwendung.

Die LED LENSER M7R bringt wirklich Licht ins Dunkle und das mit einer unglaublich langen Akkulaufzeit. Ist die mitgelieferte Ladevorrichtung einmal an der Wand montiert, so ist die M7R auch stets mit geladenem Akku griff bereit. Für alle die sich immer schon eine wirklich professionelle Taschenlampe zulegen möchten, dem sei die M7R nur zu empfehlen.

Weiterführende Links zu LED LENSER im Netz: LED LENSER bei Facebook, Twitter, LED LENSER Gallery & LED LENSER Forum.

Eine M7R Taschenlampe haben wir auch einmal zum Weitergeben bekommen. Bei der Weitergabe ist hierbei folgendes Interview entstanden:

Hallo Lee,
ich habe dich ausgewählt die LED Lenser M7R Taschenlampe für deine Umwelt- oder Naturschutz Aktivitäten zu überreichen. Hierzu nun ein paar Fragen?

Wo kommt die Taschenlampe bei dir zum Einsatz?
Ich werde die M7R durch die vorgesehene KFZ-Ladefunktion Großteils bei mir im PKW verwenden. Die Helligkeit, sowie die Energiespar-Funktionen sind hierbei wirklich ideal, wenn mal mit dem Auto in der Nacht Reparaturen getätigt werden müssen.

Was gefällt dir an der M7R so?
Die Helligkeit der Taschenlampe ist wirklich ganz besonders, ehrlich gesagt habe ich bisher noch nie solch eine faszinierende Taschenlampe in meinen Händen halten können.

Möchtest du noch was zur M7R sagen?
Ja, ich möchte mich noch mal bedanken, das ich von dir die M7R erhalten habe. Sowie auch einen Dank an das Unternehmen Zwei Brüder weiter geben, welche die Aktion ja letztendlich ermöglicht haben.

Bei LED LENSER stehen neben der M7R eine Reihe weiterer sehr interessanter und Lichtstarker LED Taschenlampen zur Auswahl. Jetzt zum Produkt!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.