Cloud-Computing: Der Standort wird (fast) irrelevant!

Die Zukunft der Computertechnik liegt in der Cloud – die Entwicklungen der vergangenen Jahre sprechen in dieser Hinsicht eine deutliche Sprache. Nicht nur Speicherplatz, sondern auch Rechenleistung lässt sich mittlerweile in die Cloud auslagern und so dynamisch und dezentral managen. Das hat viele Vorteile – allerdings bedeutet das nicht, dass physische Standorte im Bereich der Datenverarbeitung gänzlich unwichtig sind. Je nach Situation ist sogar das Gegenteil der Fall. Standorte und

Cloud Computing

Ab in die Wolken: Cloud Computing wird immer beliebter!

Cloud Computing wird immer beliebter. Das Arbeiten in der Wolke macht einen Austausch zwischen Kollegen und Geschäftspartnern zu jeder Zeit und an jedem Ort möglich. Immer mehr Unternehmen erkennen die Vorzüge der Cloud, so eine Umfrage des Branchenverbands BITKOM. Die Metapher “Cloud”, englisch Wolke, steht für die Vereinfachung der komplexen IT-Infrastruktur. Der klassische Arbeitsplatz-PC mit lokal gespeicherten Anwendungen ist rückt somit in den Hintergrund. 2013 haben bereits 40 Prozent der Unternehmen