Strompreisvergleich24: Tipps zum Stromanbieterwechsel!

Veröffentlicht von

Bereits Anfang des Jahres war vielerorts zu lesen, dass Verbraucher für 2016 mit deutlichen Strompreiserhöhungen rechnen müssen. Obwohl der Preis an der Leipziger Strombörse, ähnlich wie der Ölpreis, kontinuierlich gesunken ist, kündigten bereits 180 der 900 Grundversorger an, ihre Preise im ersten Quartal 2016 anheben zu müssen. Davon betroffen sind rund 6,7 Millionen Haushalte. Grund dafür seien die gestiegenen Netzentgelte und die höheren staatlichen Umlagen. Allein die EEG-Umlage 2016 stieg um rund 3% auf ein Rekordhoch von 6,35 Cent pro Kilowattstunde. Noch im Oktober 2015 betrug diese 6,17 Cent pro kWh. Außerdem schlägt der Steueranteil von insgesamt 54% deutlich zu Buche. Dieser hat sich sogar seit 2005 von 7,7 Cent auf 15,5 Cent verdoppelt. Um diese Mehrbelastungen wenigstens teilweise abzufangen, denken viele Kunden über einen Stromanbieterwechsel nach. Für diesen Schritt sprechen allerdings noch mehr Gründe: So entwickeln immer mehr Verbraucher ein stärkeres Umweltbewusstsein und entscheiden sich für Ökostrom. Dieser ist oftmals kaum wesentlich teurer, als konventionell erzeugte Elektroenergie und daher liegt es für viele Kunden nahe, sich nach einem neuen Stromanbieter umzusehen.

Stromanbieterwechsel
Stromanbieterwechsel

Wer seinen Stromanbieter wechseln möchte steht natürlich vor der Qual der Wahl, weshalb ein Online Vergleich der Stromanbieter mittlerweile unverzichtbar geworden ist. Neben den bekannten großen Vergleichsportalen, bei denen von Energieversorgern über Versicherungen bis Bankdienstleistern alles unter die Lupe genommen wird, haben sich einige spezialisierte, unabhängige Anbieter, wie Strompreisvergleich24.com etablieren können. Diese bieten den Vorteil, dass sie die gesamte Breite der Angebote der Energieversorger erfassen.

Strompreisvergleich und Energiespartipps

Bei Strompreisvergleich24.com finden Kunden einen einfach bedienbaren Vergleichsrechner. Nach der Eingabe von Postleitzahl und geschätztem jährlichem Energieverbrauch erhalten Verbraucher sofort eine Übersicht der günstigsten verfügbaren Tarife. Anschließend kann nach persönlichen Präferenzen gefiltert werden. Als Filterkriterien sind neben der Entscheidung für Ökostrom unter anderem Optionen wie Vertragslaufzeit und Kündigungsfrist, Zahlweise oder Neukundenbonus auswählbar. Nun kann aus der Auflistung der Anbieter gewählt werden, der den eigenen Vorstellungen am nächsten kommt. Per Klick geht es dann zum Angebot, um den Vertragswechsel vorzunehmen.

Auf der Website von Strrompreisvergleich24.com finden Stromkunden aber nicht nur den Vergleichsrechner für die meisten Anbieter am deutschen Markt, sondern auch umfangreiche Infos zum Thema Energie. So erfährt der Leser alles Wichtige über EEG-Umlage, EEG-Gesetz, Billigstromanbieter, Ökostrom, Gewerbestrom und vieles mehr. Im Magazin gibt es darüber hinaus jede Menge interessante Artikel rund um Energie, Strompreise, Strom sparen und Anbieterwechsel.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.