Startup des Jahres 2009 “PaperC”

Veröffentlicht von

Am Montag Mittag wurde bei deutsche-startups.de der Sieger bei der Wahl zum Startup des Jahres bekannt gegeben. Für uns sehr überraschend hat hier ein Service gewonnen, welchen wir im NetzNews Blog dabei im Vergangenen noch gar nicht vorgestellt hatten und so möchten wir dieses hier nun am heutigen Tag nachholen.

Der Startup Gewinner in diesem Jahr nennt sich PaperC, eine Plattform, auf welcher man sich die verschiedensten Fachbücher völlig kostenlos durchlesen kann. Gerade für Studenten ist der Service eine wirkliche Errungenschaft, da das zulegen dieser verschiedenen Fachbücher schon sehr kostspielig seien kann. Durch den teuren Preis der verschiedenen Fachbücher findet man im Internet auch schon verschiedenste illegale Quellen zum herunterladen solcher Fachbücher. Wer hier aber nicht gegen das Gesetzt verstoßen möchte, um in den Genuss einiger Informationen zu kommen, der sollte unbedingt einmal einen Blick in die Plattform von PaperC werfen.

Um einmal den Service von PaperC zum Lesen einiger bestimmter Fachbücher nutzen zu können, so muss man hier im Vorhinein erst einmal einen Account erstellen. Hierzu muss man nur seine E-Mail Adresse angeben und sich für ein Passwort entscheiden, mit welchen man sich zukünftig in der Plattform einloggen möchte. Nach der kostenlosen Registrierung bei PaperC kann man hier auf der Plattform dann auf aktuell 1444 Fachbücher (Stand: 02.12.2009) zurückgreifen und sich diese dabei eben online zu einem frei-wählbaren Zeitpunkt durchlesen.

Wie schon gesagt, so ist das Lesen der hier in der Plattform angebotenen Fachbücher kostenlos, möchte man jedoch aus einem der verfügbaren Bücher einige Textzeilen kopieren, so fallen hier dann Kosten an. Für eine Kopie bezahlt man hier rund zehn Cent, wenn man diesen Preis einmal mit den Kopierer-Preisen in seiner Bibliothek vergleicht, so sind diese für die Kopien entstehenden Kosten wirklich sehr angemessen. Um die einzelnen Kopien bei PaperC zu begleichen, so muss man hier im Vorhinein erst einmal etwas Guthaben aufladen, hierfür findet man einige verschiedene  Guthaben-Pakete mit unterschiedlichen Anzahlen von Kopien. Das PaperC Guthaben zum Kopieren verschiedener Inhalte kann per Kreditkarte, per PayPal und sogar per moneybookers beglichen werden.

Nach dem man sich einige Seiten oder sogar ein ganzes Buch bei PaperC gekauft hat, nachdem kann man dann zu diesen auch Zitate oder Notizen hinzufügen, sowie auch die einzelnen Seiten mit Tags versehen. Unter dem Menüpunkt Meine Bibliothek kann man sich hier dann all seine gekauften Fachbuch-Auszüge anschauen, hier findet man dann ebenfalls auch die jeweils angelegten Notizen und Zitate wieder.

Zum Finden eines bestimmten Fachbuches hilft einen bei PaperC auch eine Suchfunktion, mit dieser kann man entweder nach Schlagworten, nach Autoren, nach Buchtiteln oder sogar nach einer ISBN-Nummer scuhen. In den Suchergebnissen wird man hier bereist mit einigen wichtigen Informationen wie zum Beispiel der Verlag, das Erscheinungsjahr, sowie die Auflage einiger Bücher versorgt.

Fazit: Der Service von PaperC hat die Wahl zum Startup des Jahres nach Meinung unserer Redaktion wirklich verdient. Die Idee, sowie die Umsetzung, welche sich hinter diesem einzigartigem Service verbirgt kann sich wirklich sehen lassen. Wie schon gesagt, ist der Service für Studenten dabei besonders zu empfehlen, da diese hiermit durch die kostenlos bereitgestellten Fachbücher einiges an Geld und auch etwas an Zeit im Vergleich zum Besuch in der Bibliothek sparen können.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.