Sicher Geld anlegen mit Exchange Traded Funds (ETF)!

Veröffentlicht von

Börsenspezialisten raten Kleinanlegern dazu, ihre Aktiendepots möglichst breit zu streuen, damit das Risiko von Verlusten minimiert wird. Mit den Exchange Traded Funds (ETFs) können Anleger die Aktien ganzer Börsen im Depot aufnehmen.

Kleinanleger haben meistens nicht die Möglichkeit, viele Aktien in ihren Fonds aufzunehmen. Schon alleine das Kapital reicht nicht aus, um eine repräsentable Anzahl von Aktien zu kaufen. Deswegen kaufen die Mehrzahl der Kleinanleger jeden Monat, oder wenn Geld übrigbleibt, weitere Aktien von bestimmten Unternehmen dazu.

Der Sinn der Streuung im eigenen Depot ist die Risikovermeidung. Auch wenn eines oder mehrere Unternehmen Verlust machen, fangen die anderen Aktien mit ihrem Gewinn diesen Verlust auf. Die meisten Kleinanleger nehmen deshalb die Aktien der bekannten und lang eingesessenen Firmen auf, die auch in der Zukunft ein gesundes Wachstum versprechen. Die Auswahl der Aktien sollte auch verschiedene Branchen umfassen, sodass der Anleger auch vor Verlusten einer ganzen Branche geschützt ist.

ETFs

Exchange Traded Funds

Eine noch breitere Streuung mit ETFs

Die ETFs umfassen die Werte vieler verschiedener Unternehmen. Dabei kann es sich um deutsche Unternehmen handeln, die inm Dax zusammengefasst werden, oder um amerikanische, die im Dow Jones zusammengefasst sind. Der Käufer dieser Aktien hat den Vorteil, direkt an vielen Unternehmen beteiligt zu sein. Selbst wenn einige Kurse an den Börsen fallen, wird der Besitzer von ETFs keinen Wertverlust des Aktienwerts verspüren, weil die Gewinne der anderen Aktienwerte diese wieder ausgleichen. Auch die Gebühren für die Verwaltung der Fonds ist niedriger als bei anderen Fonds.

Da der Stamm der Aktien immer gleichbleibt, müssen keine Aktien angekauft und verkauft werden, dadurch ist der Aufwand der Verwaltung dieser Fonds auch sehr gering. Kleinanleger müssen sich keine Gedanken machen, welche Aktien sie am besten in ihrem Depot aufnehmen sollten. Sie kaufen mit einer Aktie direkt den Anteil an vielen Unternehmen.

Welche Aktien werden in ETFs zusammengefasst?

Es gibt viele verschiedene ETFs, die auch dementsprechend unterschiedliche Aktienpakete kombinieren. Für deutsche Anleger lohnt es sich in den ETF mit den 30 deutschen Dax-Unternehmen zu investieren. In diesem ETF werden die hochnotierten Unternehmen der deutschen Börse zusammengefasst. Die besten ETF-Anbieter können Sie auf der Seite https://www.aktienkaufen.com/etf-anbieter-vergleich miteinander vergleichen. Für welchen Anbieter sie sich auch entscheiden und welchen in ETF sie einsteigen, mit dieser Wahl investieren Sie in eine sichere Geldanlage.

Richtig investieren, der ETF-Sparplan

Wer seine Zukunft finanziell absichern möchte, der kann mit den ETFs einen sicheren und gewinnbringenden Sparplan aufstellen. Einfach jeden Monat eine kleine Geldmenge in ETFs investieren, auf lange Zeit kommt dadurch eine Menge Geld zusammen, die auch noch angenehme Zinserträge verspricht.

Die wichtigsten an der Börse dotierten Aktienwerte werden immer an Wert zulegen, weil sie das Wachstum der ganzen Volkswirtschaft repräsentieren. Aber auch wenn diese Werte einmal fallen, kann sich der Kleinanleger darüber freuen. Er kann sein bevorzugtes ETF dann besonders günstig bekommen und sich darüber freuen, da die Werte ganz sicher wieder steigen werden.

Fazit: Exchange Traded Funds bilden sich aus seiner großen Gruppe von Aktien, die dem Kleinanleger Sicherheit bieten und die Arbeit bei der Auswahl der besten Aktien erleichtern. Mit diesen Aktien kann eine stabile Altersversorgung aufgebaut werden.

Bildquelle: Pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.