SEO für Gründer: Warum eine SEO Agentur sinnvoll ist!

Veröffentlicht von

Für Startups gibt es viele Möglichkeiten, ihr Produkt oder ihren Service bekannt zu machen, doch zählt die Gestaltung und Optimierung der Onlinepräsenz zu den wichtigsten Optionen im Marketing. Der Onlineauftritt muss von der anvisierten Zielgruppe im Netz gefunden werden – im besten Falle genau dann, wenn potenzielle Kunden nach diesen Angeboten suchen. Um dies sicherzustellen, ist Suchmaschinen Marketing (Search Engine Marketing) das Mittel der Wahl.

Search Engine Marketing, kurz SEM ist keine direkte Methode, sondern unter der Bezeichnung SEM vereinen sich die Maßnahmen der Search Engine Optimization (SEO) und des Search Engine Advertising (SEA). Doch was versteht man unter den einzelnen Disziplinen und welche Möglichkeiten haben Startups in Anbetracht oft geringer Budgets, SEM optimal zu nutzen?

SEO
Search Engine Optimization

SEO und SEA, die Disziplinen des SEM

SEO zielt in erster Linie auf die Optimierung der Webpräsenz ab, um deren Ranking in den organischen Suchergebnissen (Search Engine Result Pages = SERPs) zu verbessern. Bei der Suchmaschinenoptimierung spricht man einerseits von der On Page-Optimierung, bei der es um die Qualität und Struktur der Inhalte einer Website geht und andererseits von der Off Page-Optimierung, die sich unter anderem um die Stärkung der Reputation einer Webseite durch hochwertige Verlinkungen, wie Social Media, Blogs und anderen Quellen kümmert.

SEA hingegen konzentriert sich auf die Maßnahmen, um das Ranking der Webseite in den bezahlten Suchergebnissen bei Google & Co. zu verbessern. Diese auch als Keyword Advertising bezeichnete Disziplin befasst sich unter anderem mit dem Schalten und Optimieren von Textanzeigen, Display Ads und anderen Werbeformen in den Suchmaschinen und Netzwerken wie Facebook u.a..

SEO für Gründer – Inhouse oder Agentur?

Wirksame Suchmaschinenoptimierung ist äußerst komplex. Da beispielsweise bis zu 200 Faktoren für das Ranking einer Website in den SERPs maßgebend sind, ist der Erfolg schwer zu kalkulieren. SEO ist keine kurzfristige taktische Maßnahme, sondern eine langfristige Strategie. Für den Erfolg ist in der Regel Geduld und Durchhaltevermögen – vor allem aber ein hohes Maß an Hintergrundwissen gefragt. Wissen, über das die wenigsten Gründer wirklich verfügen.

Es lohnt sich daher, über den Einsatz eines SEO Dienstleisters nachzudenken, wobei man sich die Frage stellen muss, welche Agentur die geeignete ist. Im Gegensatz zu großen Agenturen, bei denen gerade Startups oft unter „ferner liefen“ rangieren, profitieren Existenzgründer bei kleineren Agenturen wie Second Elements aus Hamburg nicht nur von ausgesprochener Expertise, sondern auch von individueller Betreuung durch erfahrene SEM-Spezialisten. Auf der Basis einer umfassenden Konkurrenzanalyse entwickeln qualifizierte Mitarbeiter ein komplettes Konzept. Sie unterstützen bei allen Aspekten des Webauftritts – beginnend von der Konzeption und Gestaltung der Webseite über die Content Erstellung und -pflege bis hin zu Punkten wie Performance Optimierung, Linkbuilding sowie Monitoring und Reporting. Viele Agenturen, wie auch die Hamburger SEM Spezialisten übernehmen auch sämtliche Maßnahmen im Bereich der Suchmaschinenwerbung von der Planung und Ausarbeitung von Kampagnen über die Optimierung von Onlinewerbung und verantwortungsvolles AdWords Management.

Bildquelle: Pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.