Go2Web2.0 der Web 2.0 Katalog!

In der GO2WEB2.0 Directory findet man einen sehr großen Bestand aller Web 2.0 Projekte dieser Welt wieder, sehr übersichtlich werden hier die unterschiedlichsten Web 2.0 Projekte zum durch scrollen aufgelistet. Das in Flash umgesetzte Directory lässt sich dabei nach kurzem Ladevorgang auch nach bestimmten Tags Filtern, so bekommt man dann nur zum jeweiligen Tag passende Web 2.0 Projekte angezeigt. Beim durch scrollen bekommt man dann im unteren Feld der GO2WEB2.0

Der Lorem ipsum Generator!

Mit dem Lorem ipsum Generator kann man sich einen beliebig langen Text generieren lassen, gerade für Webdesigner ist dieser Generator etwas ganz besonderes, da man beim erstellen von Webseiten, diesen erstellten Text dann zum befüllen einer Website benutzen kann. Bei dem Generieren im Lorem ipsum Generator hat man mehrere Generierungsmöglichkeiten zur Auswahl, entweder man lässt sich Wörter, Buchstaben oder eine genaue Auswahl von Absätzen generieren. Den generierten Text kann man

Das WordPress Magazin ist nun online!

Allen Freunden des CMS von WordPress kann man nun mit Freude das WordPress Magazin vorstellen, im WordPress Magazin werden neben regelmäßigen Artikeln über WordPress auch Tutorials, Tipps und Tricks zur wohl beliebtesten Blogsoftware zu lesen sein. Seit gestern Abend ist nun das WordPress Magazin für alle zugänglich, im ertsen Blog Artikel haben sich auch schon die ersten Begeisterten des WordPress Magazins zu Wort gemeldet. Vom Design her ist das WordPress

Der Untergang der Backlinkpflichtigen Blogverzeichnisse!

Mal ehrlich, wer bringt schon gerne gezwungener massen einen Backlink oder einen Backlink-Button in seinem Blog unter? Gerade immer größer werdende Blogs bringen mit großer Sicherheit keinen Backlink oder Backlink-Buttons von irgendeinem Blogverzeichnis gratis in ihrem Blog unter, Backlinks kosten nun mal Geld im heutigen Zeitalter und wenn dann muss das Blogverzeichnis auch schon etwas ganz besonderes bieten. Was verspricht ein solches Blogverzeichnis? Neue Besucher, Backlinks, Statistik uvm. , aber

Commentag bringt TagCloud für Kommentare!

Ein sehr hilfreiches WordPress Plugin, gerade für Blogs in denen sehr viele Kommentare eingehen, ist das Commentag Plugin. Das Commentag Plugin filtert dabei die einzelnen Kommentare nach bestimmten Tagwords und gibt diese Tagwords dann über den Kommentaren aus. Das Commentag Plugin kommt auch mit einer eigenen Homepage daher, was ebenfalls sehr nützlich ist, da man alle Informationen zum Plugin ohne langes suchen wiederfindet. Das die Entwickler ihrem Plugin eine eigene

Feedburner Hack, 2500 Abonnenten über Nacht!

Viele Blogger fragen sich wahrscheinlich, wie man mehr Abonnenten für seinen Feed bekommen kann. Das ist nun dank des Feedburner Hacks ganz einfach umzusetzen. Eine kleine Videoanleitung zeig, wie man einige tausend Abonnenten in kürzester Zeit bekommt. Feedburner hacked! from Boris Veldhuijzen van Zanten on Vimeo. Schon verrückt, was sich manche Leute so einfallen lassen, die Abonnenten des Feeds sind natürlich nicht wirklich Real, aber für die Besucher des jeweiligen

WikiTaxi das Wikipedia zum mitnehmen!

Das wohl noch größte online Lexikon von Wikipedia ist schon seit längerem als Offline Version verfügbar, eine dabei ziemlich interessante offline Version ist das sogenannte WikiTaxi. Das WikiTaxi in der deutschen Wikipedia Version ist dabei rund 1,1GB groß und steht kostenlos auf der WikiTaxi Website zum Download bereit. Um in den Genuss des offline Wikipedias zu gelangen, bedarf es aber mehreren Downloads zu einem die WikiTaxi Software und zum anderen

Webanalyse August 2008 von Webmasterpro!

Die Webmasterpro Webanalyse ist eine aktuelle Statistik über Entwicklungen im deutschsprachigen Internet. In der aktuellen August- Ausgabe der Webanalyse geht es detailliert um die Reichweiten der einzelnen Browser, im Besonderen um die Reichweiten des neuen Firefox 3.0. Spannend dabei ist speziell, wie sich der Weltrekordversuch des Firefox auf seine Verbreitung ausgewirkt hat und wie sich Microsofts Flash-Alternative Silverlight durchsetzt. Folgende Statistiken und Trends sind dabei einzusehen: Aktuelle Browser-Marktanteile Browser-Langzeittrends Adaption

Aufgaben verwalten mit remember the milk!

Eine gute Möglichkeit seine Aufgaben im Internet zu verwalten, bietet der Web 20 Service Remember The Milk. Im Handumdrehen erstellt man neue Aufgaben, Termine usw. und lässt sich über remember the milk erinnern, dabei kann man sich mit remember the milk auch über Email, SMS oder per Instant Messenger erinnern lassen. Aber auch viele weitere nützliche Funktionen bietet der remember the milk Aufgaben Service, sehr nützlich ist dabei auch noch

WP-Print bringt Druckfunktion in den Blog!

Ein WordPress Plugin das die Blogfunktionen um ein nützliches erweitert, ist das WP-Print Plugin. Damit lassen sich für Blogartikel und Blogseiten Druckauszüge machen. Im Administrationsmenü des WP-Print Plugins kann man dann auch den Text, sowie ein Icon für den Link zum Drucken auswählen. Die Installation ist dabei etwas komplizierter: WP-Print Downloaden WP-Print ins Plugin Verzeichnis kopieren WP-Print Aktivieren WP-Admin -> Einstellungen -> Permalinks -> Einstellungen ändern Update: single.php, post.php, page.php,

Eure fünf Lieblingsblogs?

Im Blogmeier Blog findet gerade eine Blog-Parade zu den 5 Lieblings Blogs statt, da ich einige Lieblings Blogs habe, schloss ich mich diese Blog-Parade einmal mit an. Die Blogoshäre besteht aus immer mehr Blogs, dadrunter findet man aber nur sehr wenige Blogs, die auch Täglich frische Artikel schreiben. Hier findet man meine Top 5 Blogs aufgelistet und beschrieben. 1. Blogwiese Die Blogwiese ist nicht nur ein sehr schön gestalteter Blog,

Blog-Artikel gelöscht und 800€ verdient!

Ein Blogger Namens Patrick Gruban bekam ein Angebot für 800€ einen seiner Artikel zu löschen. Der erste Gedanke daran lässt schon sehr erstaunen, aber ließt man sich die Story im Blog von Patrick Gruban durch, so erfährt man das der Blogger einen mysteriösen Anruf erhalten hat. Dabei handelte es sich um einen Artikel in dem negative Kommentare über einen uns unbekannten Service verbreitet wurden, dem Blogger Patrick Gruban wurde dabei