SEO mit Google Search Console

Buchtipp: SEO mit Google Search Console!

Stephan Czysch: „SEO mit Google Search Console“, dpunkt.verlag GmbH, 2. Auflage 2017, 340 Seiten broschiert, ISBN Print: 978-3-96009-031-1, Buch 26,90 Euro (E-Book in Vorbereitung) Für alle, die ihre Produkte und Services online anbieten, ist es essenziell, dass der Online-Auftritt in der Google Trefferliste überhaupt gefunden wird. Um dies zu erreichen, sind umfassende SEO-Maßnahmen erforderlich. Dabei sind verlässliche Daten und nützliche SEO-Werkzeuge zur Analyse äußerst hilfreich. Die Nachfrage nach SEO-Tools und

Lotusblume

Der Natur abgeschaut: Fassadenfarben mit Lotos-Effekt!

Hausbesitzer und Kleingärtner mit einer Laube oder einem kleinen Gartenhäuschen kennen das Problem: Ist die Fassade neu verputzt oder gestrichen, leuchtet sie frisch und strahlend, aber meist hält dieser Zustand nicht allzu lange an, denn die Fassade ist extrem anfällig für Verschmutzungen aus der Luft aber auch für den Befall mit Algen und Pilzen. So kann es häufig passieren, dass sich schon nach wenigen Jahren erste Schmutzstreifen an Vorsprüngen und

Vibrationsalarm

Vibramotor: Antrieb für alles was rappelt und zappelt!

Was hat das Smartphone oder das Tablet mit Elektromotoren zu tun? Mehr als mancher denken mag, denn in jedem Handy findet man mindestens einen Elektromotor. Wer nämlich seine Mitmenschen nicht mit lautem Klingeln seines Mobiltelefons stören möchte, der kann bei Handy oder Smartphone den Vibrationsalarm aktivieren und dieser basiert auf der Nutzung eines so genannten Vibrationsmotors, kurz Vibramotor genannt. Der Vibrationsalarm ist nicht nur Ersatz für den Klingelton beim Mobiltelefon.

Produktvergleich

Onlineshopping Boom: Produktvergleich lohnt immer!

Die E-Commerce Branche wächst weiter unaufhörlich. Statistiker melden von Jahr zu Jahr steigende Umsätze im Online Shopping. So lag der akkumulierte Warenumsatz im Onlinehandel 2016 bei 52,74 Milliarden Euro. Die Brutto-Umsätze legten damit gegenüber 46,9 Milliarden Euro im Jahr 2015 deutlich um 12,5% zu. Gegenüber 2010, als noch 28,8 Milliarden Euro online umgesetzt wurden, hat sich das Volumen fast verdoppelt. Diese Zahlen sind nicht nur auf die wachsende Zahl der

Praxiswissen E-Commerce

Buchtipp: Praxiswissen E-Commerce!

Tobias Kollewe & Michael Keukert: „Praxiswissen E-Commerce – Das Handbuch für den erfolgreichen Onlineshop“, dpunkt.verlag GmbH, 2. aktualisierte und erweiterte Auflage 2016, 710 Seiten, ISBN 978-3-96009-022-9, Buch 39,90 Euro (E-Book 31,99 Euro) Den Wunsch, mit einem eigenen Onlineshop im Internet erfolgreich zu sein und Geld zu verdienen, hegen viele Menschen. Wie macht man es aber richtig? Wie plant man einen Shop im Netz und wie setzt man die Konzeption um?

hausbau

Architektenhaus: eigene Wohnideen vom Profi umgesetzt!

Wenn im Frühjahr die Tage länger werden und die Temperaturen wieder steigen, erwacht nicht nur die Natur zu neuer Blüte. Auch in den Bau- und Heimwerker-Märkten, bei den Baustoffhändlern und nicht zuletzt in den Architektenbüros geben sich die Kunden die Klinke in die Hand. Während die einen den Um- und Ausbau oder die Modernisierung ihrer Objekte planen, sind andere mit der Realisierung ihres Traums vom eigenen Heim beschäftigt. Die Beweggründe,

Internationaliesierung des Onlineauftritts

Webseiten-Übersetzung für den globalen Onlineauftritt!

Die Märkte befinden sich gegenwärtig in einer zwiespältigen Lage. Einer stagnierenden Binnennachfrage stehen wachsende Auslandsmärkte und der global agierende Verbraucher entgegen. Um hier zu bestehen, ist es für neue, von technologischer Innovation geprägte Unternehmen essenziell, ihre Geschäftsstrategie neu auszurichten. Insbesondere ist es notwendig, eine internationaler ausgerichtete Geschäftspolitik zu verfolgen, die eine schnelle Eroberung der Märkte ermöglicht. Startups müssen international werden, um zu wachsen! Eine These, die man häufig hört und die

Online Kredit

Onlinekredite: schnell und günstig zur Finanzspritze!

Wer heute einen Kredit aufnehmen möchte, ist längst nicht mehr nur auf die Dienste der Hausbank oder der klassischen Banken und Kreditinstitute vor Ort angewiesen. Zahlreiche Anbieter stellen für ihre Kunden Onlinekredite zu günstigen Konditionen bereit. Im Prinzip handelt es sich beim Onlinekredit um einen herkömmlichen Ratenkredit, der – im Unterschied zum Darlehen bei der Hausbank – in wenigen Schritten ausschließlich über das Internet bezogen werden kann. Onlinekredite werden überwiegend

Barista

Kaffee – der unterschätzte Motivator am Arbeitsplatz!

Ob etablierte Firma oder Startup – Mitarbeiter, die sich mit dem Unternehmen identifizieren und denen der Job Spaß macht, zählen zum wichtigsten Kapital jedes Unternehmens. Angesichts des wachsenden Fachkräftemangels stehen Unternehmen in einigen Branchen zunehmend vor der Herausforderung, sich als attraktive Arbeitgeber zu positionieren. Nur so gelingt es, gut ausgebildete und motivierte Mitarbeiter zu finden. Jedoch stellt sich die Frage, welche Faktoren beeinflussen die Entscheidung von Arbeitnehmern, sich bei der

Onlinedruckerei

Print oder Online – die passende Werbung für Startups!

Um als Startup erfolgreich zu sein, ist es wichtig, dass das Unternehmen und die Idee, die dahintersteht, einen hohen Bekanntheitsgrad erlangen. Deshalb gilt es, sich von Anfang an klarzumachen, wie denn das Marketingkonzept überhaupt aussehen soll. Insbesondere Existenzgründer haben meist das Problem, dass das Budget für Werbung am Anfang nicht sehr üppig ist und Werbemaßnahmen nicht allzu viel Geld verschlingen sollten. Print oder Online? Die Frage, welche der beiden Werbearten

Herbert, der Indoor Garten bringt Erdbeeren im Winter!

Wer hat nicht gern frischen Salat und gesunde Kräuter oder erntefrisches Obst auf dem Tisch? Vielen vergeht jedoch der Appetit bei dem Gedanken, dass im Winter Erdbeeren, Salat und andere Früchte Tausende Kilometer transportiert werden, um auf unseren Tellern zu landen. Die selbst geerntete Tomate vom eigenen Strauch, die Kräuter vom Balkon oder das Obst vom Baum vor der Haustür schmecken einfach köstlicher. Was tun jedoch Städter, die keinen Garten

mobile banking

FinTech Startups zwingen Banken zum Umdenken!

Zunehmend mehr Menschen wickeln heute Bankgeschäfte online ab. Wie der Branchenverband der Digitalwirtschaft BitKOM ermittelte, nutzen bereits rund 40 Millionen User Finanzservices online, jeder Dritte davon auch über mobile Endgeräte wie Smartphone oder Tablet. Im Zuge dessen hat sich der Finanzmarkt in den letzten Jahren drastisch verändert. Die etablierte Finanzbranche muss daher schleunigst umdenken und sich den Herausforderungen der Digitalisierung stellen. Viele herkömmliche Bankdienstleistungen, für die man noch vor einigen