Overhead oder Beamer: Merkmale und Unterschiede!

Veröffentlicht von

Beamer und Projektoren sind unverzichtbare Helfer, um Bilder und Videoinhalte vor einem größeren Publikum zu präsentieren. Ob für Produktpräsentationen oder Keynotes auf Messen und Konferenzen, für Schulungen, Dia-Vorträge oder die Liveübertragung von Sportevents in der Sportbar – Projektoren sind hier stets das Mittel der Wahl. Der Markt bietet eine ganze Reihe Varianten von Projektoren und Beamern unterschiedlichster Leistungs- und Preisklassen. Je nach Einsatzzweck und verwendeter Technologie unterscheidet man hier mehrere Gruppen.

Overheadprojektor oder Beamer – der Einsatzzweck entscheidet

Einerseits finden sich Tageslicht-Projektoren, klassisch als Overhead Projektor oder Overhead bezeichnet, die recht einfach aufgebaut sind und vorwiegend für die Projektion von Bildern, Grafiken und Schrift auf eine Fläche eingesetzt werden. Die zweite große Gruppe sind Beamer. Diese eignen sich hervorragend, um bewegte Bilder auf eine Projektionsfläche oder einen Bildschirm zu projizieren. Wurden Beamer aufgrund der hohen Anschaffungskosten und der hohen Preise für Ersatzteile wie beispielsweise für eine Beamerlampe vorwiegend im professionellen Bereich eingesetzt, sind sie mittlerweile auch bei Heimanwendern weit verbreitet. Hochwertige Beamer lassen den Film zum echten Heimkinoerlebnis werden.

Beamer
Videoprojektor

Episkope- und Diaskope – so funktionieren Overhead Projektoren

Overhead Projektoren werden in die beiden Gruppen Episkope und Diaskope Projektoren unterschieden: Die Episcope Technologie eignet sich zum Projizieren von meist undurchsichtigen Medien wie Bücher und Dokumente. Diese Projektoren arbeiten nach dem Prinzip der Auflichtprojektion und werden daher auch als Auflicht-Projektoren bezeichnet. Dabei wird die Vorlage beleuchtet und das reflektierte Licht über Spiegel aufgefangen, umgelenkt und durch ein Objektiv auf die Bildfläche projiziert. Anders beim Diaskope Prinzip. Hierbei werden die auf transparenten Folien aufgebrachten Inhalte (Texte, Bilder u.a.) durchleuchtet und das Bild vergrößert auf eine Bildwand projiziert.

Overhead Projektoren zeichnen sich durch günstige Einstiegspreise aus und auch die Folgekosten für Verschleißteile wie die Projektorlampen halten sich im Rahmen. Für den Betrieb reichen leistungsfähige Glühlampen – mittlerweile natürlich auf LED-Basis – vollkommen aus. Diese sind weit weniger preisintensiv, wie Ersatzlampen für Videoprojektoren.

Videoprojektoren: Hightech für den Hausgebrauch erschwinglich

Videoprojektoren, kurz Beamer basieren auf einem anderen Prinzip und bieten zahlreiche Vorteile. Dabei werden visuelle Inhalte in Form von stehenden und bewegten Bilder auf direktem Weg aus einem Ausgabegerät wie TV, Computer, DVD- oder Blu-ray-Player in vergrößerter Form auf eine Projektionswand projiziert. Je nach Einsatzgebiet gibt es eine Vielzahl von Modellen – vom winzigen Beamer im Taschenformat über mobile Projektoren, Beamer für den Heimkino-Einsatz bis hin zu stationären Hochleistungsbeamern. Die Unterschiede werden dabei von der Technologie sowie der Art des verwendeten Licht- und Spiegelsystems bestimmt. Je nach Modell und Hersteller kommen LCD-, DLP-, LED- oder neuerdings im professionellen Bereich sogar Laser-Technologie zum Einsatz.

Dass Beamer in den letzten Jahren so eine große Verbreitung auch in privaten Haushalten gefunden haben, ist nicht zuletzt den drastisch gesunkenen Preisen für die Geräte selbst geschuldet, sondern auch der Möglichkeit, Ersatzlampen für Beamer günstig zu beziehen. Wer beispielsweise eine Acer Ersatzlampe sucht, findet bei Anbietern wie Alleprojektorlampen.de eine reiche Auswahl Acer Beamer Lampen. Unter der Bezeichnung Original Inside liefert der Anbieter Originalglühlampen der Markenhersteller in einem kompatiblen Gehäuse. Dadurch sind Preisersparnisse bis zu 50% gegenüber dem Originalpreis möglich. Im Ratgeberteil auf der Website des Anbieters finden sich zahlreiche wertvolle Tipps zum Thema Beamer und Beamer-Lampen. Hier können sich Interessierte umfassend informieren.

Bildquelle: Pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.