Mit Flypaper einfach Flash-Templates bearbeiten und erstellen!

Veröffentlicht von

Ein sehr Erfolgs versprechender Service aus den USA namens Flypaper ist der einfachste Weg zum Erstellen und Bearbeiten von Seiten Templates, Flash-Karten, Flash Anleitungen und Flash Präsentationen. Mit den interaktive Inhalten eines Flypapers kann man bestimmt seine Freunde beeindrucken, durch die Schaffung von Geschichten oder Witzigen Spielchen, aber auch für Webmaster und Webdesigner ist Flypaper bestimmt sehr Interessant.

Nach erfolgreicher Registrierung kann man sich dann bei Flypaper an das Werk machen und selbst eine Flash Spielerei erstellen. Dazu muss man dann noch die nötige Software von Flypaper Installieren, die Software kann man dann kostenlos bei Flypaper Downloaden. Leider gibt es dabei momentan nur Versionen die mit Windows Betriebssystemen kompatibel sind, Mac und Linux Besitzer können so an diesen Service leider nicht Teilnehmen.

Nach der Installation kann man aus unterschiedlichen Modellen zum Beispiel auch seine eigene Flash Website erstellen. Ein „Model“ ist eine professionell gestaltete Vorlage (Web-Seite oder Flash-Animation), die Grafik-, Animations-, Navigations-und andere Komponenten enthält. Diese Modelle kann man dann leicht bearbeiten und im Flypaper abspeichern, Modelle können auch von der Flypaper-Website heruntergeladen werden, unzählige Templates wurden bisher schon von anderen Flypaper Usern hochgeladen. Diese Templates sind frei und endlos modifizierbar und können separat gespeichert und freigegeben werden.

Der Amerikanische Service lässt sich Momentan leider nur in Englischer Sprache verwenden. Aber dafür klingt das Prinzip um so Genialer, so eine Art Open Source Bibliothek für Flash-Objekte, die ohne Programmierung und Progarmmierkenntnisse verwendet werden können. Hier unter dem Beitrag haben wir mal ein Video von Flypaper bereitgestellt, im Video wird der Service etwas näher erklärt, leider nur auf Englisch!

Ein Kommentar

  1. Toller Beitrag! Noch nie davon gehört. Scheint ein echt klasse Projekt zu sein. Muss ich unbedingt auch mal ausprobieren. Also danke füpr den Tip!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.