Mit Backlinks das SEO-Ranking von Websites verbessern!

Veröffentlicht von

Wenn es darum geht, eine Website im SEO-Ranking nach vorn zu bringen, haben Backlinks nach wie vor eine besondere Bedeutung. Im Gegensatz zu den Maßnahmen der OnPage-Optimierung, die auf die technische und inhaltliche Optimierung der Webseite bezieht, ist der Linkaufbau über Backlinks eine Disziplin der OffPage-Optimierung. Laut Definition handelt es sich bei Backlinks um Verweise von anderen Webseiten auf die eigene Webseite. Themenrelevante Backlinks von einflussreichen und vertrauenswürdigen Websites werden im Netz als Empfehlung gesehen. Allerdings ist hier Vorsicht geboten, denn nicht jeder Link von einer Website wird von Google und Co. als Empfehlung angesehen. Kommt der Linkverweis von einer unseriösen Webseite, kann sich dieser im schlimmsten Fall sogar negativ auf das Ranking auswirken.

Ob Existenzgründer, Startup in der Wachstumsphase oder etabliertes Unternehmen – vielfach haben Verantwortliche keine Erfahrung mit dem Thema Linkbuilding und Backlinks. Dieser Beitrag soll hier ein wenig Hilfestellung geben. Wir geben Antworten auf wichtige Fragen, wie: Was macht gute Backlinks aus? Wie kommt man als Webseitenbetreiber oder Unternehmen mit einer Onlinepräsenz an seriöse Backlinks? Welche Vorteile bieten Textlink-Marktplätze, um durch Backlinks das eigene Ranking zu verbessern?

Backlinkprofil: Qualität geht heute vor Quantität

Laut Google ist es für das Ranking einer Webseite am besten, wenn ein Linkprofil organisch wächst und nicht durch aktives Linkbuilding gesteuert wird. Besonders hilfreich sind dabei themenrelevante Links von Seiten, die sich mit einem ähnlichen Themengebiet befassen. Dieser Weg ist in der Regel äußerst langwierig und aufwändig, zumal sich auf diesem Gebiet vieles verändert hat. Während es vor einigen Jahren noch vorrangig um die Zahl, also die Quantität von Backlinks ging, zählt heute vielmehr deren Qualität, um im Ranking aufzusteigen. Google hat seinen Algorithmus zur Bewertung von Inhalten und Links dahingehend regelmäßig aktualisiert und verfeinert. Die wichtigsten Aspekte für qualitativ gute Backlinks ist der thematische Bezug zur Website. Der Google-Algorithmus kann thematische Relevanz und Bezüge erkennen und bewerten. So werden Verlinkungen mit keinerlei thematischen Bezügen tendenziell eher weniger gut bewertet.

Backlinks
Backlinks als Rankinfaktoren

Aus diesen Gründen setzen Webmaster heutzutage statt auf Quantität eher auf Qualität und achten auf hochwertige Verlinkungen mit natürlichen Ankertexten.

Woher bekommt man hochwertige Links?

Qualitativ hochwertige Links lassen sich am ehesten durch interessante Beiträge mit dem oft zitierten Mehrwert für den Besucher generieren. Spannende, informative und hochwertige Inhalte werden häufig angeschaut, gelesen und verlinkt. Schließlich teilen Menschen gern ihr Wissen und dessen Quelle mit anderen Nutzern, wenn sie Informationen nützlich finden.

Eine weitere, gern genutzte Möglichkeit, an gute Backlinks zu kommen, bieten Textlink-Marktplätze wie beispielsweise Backlinkseller. Als Marktplatz für Textlink-Anzeigen auf themenrelevante Webseiten bringt Backlinkseller Advertiser und Publisher auf einer Plattform zusammen, so dass beide Parteien profitieren. Webseitenbetreiber können Links auf eigenen Seiten vermieten und so Einnahmen generieren.

Advertiser haben bei Backlinkseller die Möglichkeit, Webseitenbetreiber zu finden, die sich mit verwandten Themen befassen und so Links auf themenrelevanten Webseiten platzieren können. Auf diese Weise können Advertiser Kampagnen starten, ihre Angebote bekanntmachen und so von SEO-Effekten profitieren. Auf diese Weise können sie so die Reichweite ihrer Onlinepräsenz verbessern. Die Nutzung der Plattform ist dabei denkbar einfach. Advertiser können die Backlink-Seiten nach Themen und ausgewählten Kriterien filtern. Dank hoher Qualitätsansprüche der Marktplatzbetreiber bei der Auswahl der gelisteten Publisher und deren Webseiten ist sichergestellt, dass nur hochwertige Links vermittelt werden.

Aber nicht nur Advertiser sondern auch Publisher profitieren von der Nutzung der Plattform. So bieten Marktplätze wie Backlinkseller die Möglichkeit, unabhängig von Pageviews und Klicks stabile Einnahmen erzielen und auf diese Weise die eigene Website oder den eigenen Blog zu monetarisieren. Dabei ist sichergestellt, dass die Entscheidung, welche Textlink-Anzeigen veröffentlicht werden, allein beim Publisher liegt.

Bildquelle: Pixabay.com

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.