Markenrechtsstreit: Galileo Press wird Rheinwerk Verlag!

Veröffentlicht von

Der Galileo Press Verlag hat sich umbenannt. Ab sofort heißt der bekannte IT-Fachbuchverlag „Rheinwerk Verlag“. Der Bonner Verlag vertreibt mit Galileo Computing die wohl bekanntesten Fachbücher für IT-Themen, Webdesign, Programmiersprachen und Foto. im deutschsprachigen Raum. Einige davon haben wir in diversen Rezensionen auf NetzNews vorgestellt.

Wie Verlagsleiter Thomas Wehren gestern bekanntgab, geschah dieser Schritt nicht freiwillig. Grund für die Umbenennung sind markenrechtliche Auseinandersetzungen mit dem britischen Softwarekonzern Travelport. Dieser hat gegen den Schutz der „Marke Galileo“ Press Widerspruch beim Deutschen Patent- und Markenamt eingelegt und möchte dem Bonner Verlag die weitere Nutzung des Markennamens untersagen lassen.

Umbenennung soll möglichem Schaden vorbeugen

Obwohl noch keine abschließende Entscheidung getroffen wurde, wem der Name letztendlich zugesprochen wird, hat sich der Verlag zum Namensverzicht entschlossen und seine sofortige Umbenennung in „Rheinwerk Verlag“ erklärt.

Rheinwerk Verlag
Rheinwerk Verlag Website (Bildquelle: Screenshot)

Die Risiken für einen existenzbedrohenden wirtschaftlichen Schaden seien zu hoch, betonte Wehren in seiner Erklärung zur Namensänderung des Verlages. Sollte der Verlag in dem Markenrechtsstreit unterliegen, könnte es sein, dass sämtliche Produkte innerhalb kürzester Zeit vom Markt genommen werden müssten.

Der britische Softwarekonzern Travelport ist weltweit größter Anbieter von Softwarelösungen für die Reiseindustrie und hat sich schon mehrfach für die Nutzung des Namens „Galileo“ vor Gerichten behauptet. So musste der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern EADS, die heutige Airbus Group auf die Nutzung des Namens „Galileo“ für die Vermarktung seines Satellitennavigationssystems verzichten.

„Rheinwerk“ steht für Kreativität und Verlässlichkeit

Der Name „Rheinwerk“ ist mit Bedacht gewählt. Er geht einerseits auf das direkt am Rhein gelegene Gelände zurück, auf dem das Verlagsbüro steht. Außerdem bewahre und bekräftige der neue Name, wofür der alte stand. Rheinwerk betont die Freude und Verlässlichkeit, die die Verlagsmitarbeiter an den Tag legen, um ihre Kunden mit Büchern, E-Books und Video-Trainings zu beliefern, betonte Thomas Wehren in seiner Erklärung.

Was den Leser 2015 im Rheinwerk Verlag erwartet

Der Rheinwerk Verlag gibt auf seiner Facebookseite und im aktualisierten Online Auftritt unter www.rheinwerk-verlag.de einen kleinen Ausblick auf die aktuellen Neuerscheinungen im Verlagsprogramm.
Unter anderem kommt mit „Porträtfotografie“ demnächst ein weiteres Buch aus der Reihe „Große Fotoschule“. Außerdem stehen Bücher über Webdesign, App-Programmierung oder ein umfassendes Handbuch für den Raspberry Pi auf dem Programm.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.