iBeacon verknüpft die Online- mit der Offline-Welt!

Veröffentlicht von

Seit einigen Monaten ist immer wieder von iBeacon die Rede – einer Technologie, die mit dem Apple Betriebssystem iOS7 eingeführt wurde und jede Menge Potenzial zu beinhalten scheint. Doch was ist iBeacon konkret und welche Möglichkeiten bietet diese Technologie?

Wie funktioniert das System von iBeacon?

Bei iBeacon handelt es sich um eine 2013 von Apple vorgestellten Technologie zur Navigation in geschlossenen Räumen. Diese basiert auf dem Bluetooth 4.0 Standard Bluetooth Low Energy (BLE). Dieser durch extrem geringen Stromverbrauch gekennzeichnete Standard ermöglicht einen schnellen und unkomplizierten Verbindungsaufbau zwischen Sendern (Beacons = Ortungssender) zu mobilen Geräten in seiner Nähe.

iBeacons – Fad Or Trend? The Use-Cases For Retail And Omni-Channel Solutions

Beacons sind kleine Sender (Bluetooth Transmitter), die in regelmäßigen Intervallen Signale aussenden, welche von mobilen Geräten wie Smartphones, auf denen die entsprechenden Apps installiert sind, identifiziert und ausgewertet werden können. Die Reichweite der iBeacon-Module kann bis zu 30 Metern betragen, lässt sich dabei sehr präzise steuern. Somit können abhängig vom Standort gezielt Informationen auf dem Smartphone angezeigt werden. Da das Smartphone lediglich die empfangenen Datenpakete auswertet, die von Beacons ausgesendet werden, ist eine direkte Bluetooth-Verbindung zwischen Smartphone und Beacon nicht zwingend notwendig,

iBeacon galt zunächst als Apples Antwort auf die NFC-Technologie und war nur auf Apple-Geräten möglich. Mit aktuellen Android-Smartphones (ab Android 4.3) lässt sich Beacon aber mittlerweile ebenfalls nutzen.

Welche Einsatzszenarien der Beacon Technologie sind denkbar?

Die Beacon Technologie eröffnet eine Vielzahl von neuen Möglichkeiten, die weit über die klassische Idee, Besucher und Kunden in Museen, Shops, Zoos, Sportstadien und bei Events gezielt durch Räume, über Verkaufsflächen und Locations zu navigieren, hinausgehen.

iBeacons Einsatzmöglichkeit
iBeacons Einsatzmöglichkeit (iBeacon Slide on SlideShare)

Beacon bildet eine Brücke zwischen On- und Offline-Welt. Im Gegensatz zu QR-Codes, bei denen der Nutzer noch selbst aktiv werden und den Code scannen musste, wird die Brücke hier allerdings automatisch geschlagen. Anwendungen finden sich sowohl im Bereich Location Based Marketing, als auch in der Sparte Internet of Things – der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt. Hier eine Übersicht über bereits existierende Projekte mit Beacon.

Das neue Shopping Erlebnis mit Beacon: Retail 2.0

Via iBeacon lassen sich gezielt Produktinformationen am Point of Sale übermitteln. So können beispielsweise Schaufensterpuppen beim Betrachten durch den Kunden, detaillierte Produktinfos inklusive Regalplatz der gezeigten Kleidungsstücke senden. Kunden, die ihre digitale Einkaufsliste im Smartphone gespeichert haben, lassen sich direkt zu den einzelnen Produkten führen oder gezielt auf Sonderangebote und rabattierte Artikel hinweisen. Auf diese Weise lotst Apple bereits seit Dezember 2013 Kunden durch die Apple Stores. Besucher müssen dazu lediglich die Apple Store App installieren und dem Tracking zustimmen.

Seit März 2014 stieg das Verbraucherportal Barcoo als einer der ersten Anbieter auf den Zug auf und stellte seine Barcoo Beacons App in der Münchner Filiale des Startups mymuesli vor. Das Prinzip ist geradezu klassisch. Am Eingang des Shops ist ein Beacon installiert, der vorbeilaufende Passanten mit installierter Barcoo Beacons App auf ihrem Smartphone über Sonderangebote und andere Produkte informiert und zum Eintreten animiert. Das System ist preiswert, beliebig einsetzbar und bringt Einzelhändlern zusätzliche Kunden.

Auch McDonalds probiert Beacon bereits aus. In einigen Filialen der Fastfood-Kette McDonalds können sich Kunden über den Beacon Kurzstreckenfunk Produktinformationen und Vergünstigungen sichern.

Praktische Anwendung von Beacon in der Heimautomatisierung

Als Beispiel für eine Anwendung im Smart-Home Bereich liefert die mobile Heizungssteuerung tado°. Durch die tado° Positionserkennung, basierend auf der iBeacon-Technologie, können sich die Bewohner frei durch das Haus bewegen, während die Steuerung via Beacon das An- und Abschalten der Klimaanlage im Raum übernimmt. Ebenso lassen sich über Beacons Licht oder Musik im intelligenten Zuhause steuern.

Tipp: Für weitere Informationen zum Thema iBeacons bietet BeaconWeek (Twitter) eine gute Informationsquelle mit täglichen Updates.

Ein Kommentar

  1. Werde ich auf jeden Fall ausprobieren! Hab bis jetzt gute Erfahrungen mit „elektronischen Einkaufshelfern“ gemacht(z.B Apps von Meinprospekt, marktjagd,etc.) Sparen einem wirklich einiges an Geld ,Zeit und Nerven 😀

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.