Eventtipp: Spätschicht in Hamburg 07.09.2017!

Veröffentlicht von

Am 07. September 2017, gastiert das beliebte Networking Event Gründerszene Spätschicht wieder in Hamburg. Ziel der Spätschicht ist es, Startups, Investoren und digitale Enthusiasten zusammenzubringen. Als Location haben die Veranstalter von Gründerszene, dem Online-Magazin für Startups und die digitale Wirtschaft, das Betahaus Hamburg in der Eifflerstraße 43 klargemacht. Hier treffen sich am Abend des 07.09.2017 von 19.00-01.00 Uhr alte und neue Gesichter aus der Startup-Szene mit Investoren, um sich in lockerer Atmosphäre bei leckeren Snacks und kühlen Drinks zu unterhalten und Kontakte zu knüpfen. Natürlich steht auch der fast schon legendäre Kickertisch für spannende Begegnungen bereit.

Spätschicht
Gründerszene Spätschicht

Startups und Investoren an einem Tisch

Gute Kontakte in einem weit verzweigten Netzwerk sind das A und O, um als Gründer oder junges Unternehmen voranzukommen. Networking Events sind daher äußerst beliebte Anlässe, um sein Netzwerk aufzubauen und um neue Partner und Investoren zu finden. Die Gründerszene Spätschicht ist solch ein Networking Event, das von Gründerszene in regelmäßigen Abständen in verschiedenen Städten wie Berlin, München, Köln und Hamburg veranstaltet wird.

Den Veranstaltern ist es gelungen, eine elitäre Auswahl an erfolgreichen Gründern, Business Angels und Investoren zusammenzubringen, die mit Interesse an der Veranstaltung in Hamburg teilnehmen. Gründer bekommen hier Gelegenheit, ihr Projekt in einer 15-minütigen Session vor einem der anwesenden Investoren zu pitchen.

Tickets zur Gründerszene Spätschicht Hamburg

Die Spätschicht ist ein Invitation-Only-Event, das auch von NetzNews als Medienpartner unterstützt wird. Um eine der begehrten Einladungen zu bekommen, müssen sich Interessenten über mit einer kurzen Bewerbung hier für die Spätschicht registrieren. Nutze die Gelegenheit mit erstklassigen Investoren ins Gespräch zu kommen und präsentiere Dich und Deine Idee bei der kommenden Spätschicht in Hamburg.

Bildquelle: Gründerszene

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.