Ein Smartphone auf Raten kaufen – lohnt sich das?

Smartphones sind absolute Allrounder und ein fester Bestandteil unseres Alltags geworden. Ob Kommunikation, Organisation, Medienkonsum oder Steuerung von smarten Geräten im Haushalt – ohne Smartphone geht heute kaum noch etwas. Der Markt hält eine Vielzahl von Modellen in allen Preisklassen bereit. Wer jedoch heute ein aktuelles Smartphone haben möchte, der muss ganz schön tief in die Tasche greifen. 500-600 Euro sind beinahe normal und die meisten Premium-Modelle sind zur Markteinführung kaum noch unter 1.000 Euro zu bekommen. Wer nicht so viel Geld zur Verfügung hat, sucht nach Alternativen. Dabei stehen zwei Optionen zur Wahl:

  • das neue Handy über einen neuen Mobilfunkvertrag finanzieren
  • das Smartphone auf Raten kaufen

Eine Reihe von Händlern bietet mittlerweile den Ratenkauf für Smartphones und Tablets. Wie das funktioniert und welche Vorteile das Handy auf Raten hat, beschreiben wir hier.

Handy
Smartphone

Mobilfunkvertrag vs. Ratenkauf

Wer das Smartphone über den Mobilfunkvertrag finanziert, bindet sich in der Regel für 24 Monate an einen Provider. Dieser berechnet neben den monatlichen Tarifgebühren einen festen monatlichen Pauschalbetrag als Abzahlung für das Handy. Der Nachteil ist, dass diese Verträge oftmals teuer sind. Insbesondere bei Flaggschiff-Modellen wird oft auch eine stattliche Summe als Einmalzahlung fällig. Zudem sind die monatlichen Raten fix und man ist zumeist als Kunde an eine feste Laufzeit von 24 Monaten gebunden. Zwischendurch auf ein aktuelleres Modell zu wechseln ist in der Regel nicht möglich.

Die Alternative ist, der Ratenkauf von Smartphones. Allerdings ist dies kaum über einen Ratenkredit bei einer Bank möglich. Klassische Banken bieten selten einen Ratenkredit unter einer Kreditsumme von 1.000 Euro. Aber es gibt komfortable Optionen, ein Smartphone zu günstigen Konditionen auf Ratenzahlung zu kaufen. Anbieter, wie das Braunschweiger Unternehmen SMARTPHONE ONLY ermöglichen ihren Kunden, aktuelle Smartphones mit monatlichen Raten zu finanzieren. Dabei können die Laufzeit und die Höhe der Raten oft frei bestimmt werden – bei einigen Anbietern sind sogar Laufzeiten bis zu 48 Monaten Monaten drin. Dies ermöglicht auch Nutzern mit geringem finanziellen Spielraum, ein aktuelles Smartphone zu erwerben. Zudem können sie ihren bestehenden – häufig günstigen und jederzeit kündbaren – Mobilfunktarif weiter nutzen. Je nach Anbieter haben Kunden oft auch die Option des Upgrades während der Finanzierung. So bleiben sie flexibel und können bei Bedarf häufiger unkompliziert auf ein neueres Modell oder ein topaktuelles Smartphone wechseln. Der Ratenkauf beinhaltet zudem eine kostenlose Handyversicherung.

Ein Handy auf Raten kaufen – so funktioniert´s

Wer ein Handy auf Raten ohne Vertrag kaufen möchte, kann dies häufig bei einschlägigen Händlern, wie Elektronik-Fachmärkten oder aber online tun. So bietet der Anbieter SMARTPHONE ONLY Ratenkauf für Smartphones und Tablets ohne Mobilfunkvertrag, ohne Anzahlung und ohne versteckte Kosten. Der Ablauf ist denkbar einfach. Der Nutzer sucht sich das gewünschte Smartphone oder Tablet aus wählt die Laufzeit des Ratenvertrages. Die Höhe der monatlichen Rate richtet sich selbstverständlich nach der Laufzeit. Wer sich zusätzlich für die Upgrade-Option entscheidet, kann sein Smartphone während der Laufzeit jederzeit gegen ein anderes Modell tauschen und erhält, dank inkludierter Handyversicherung, sogar im Schadensfall ein kostenloses Leihgerät.

Wer kann ein Handy auf Raten kaufen?

Die Voraussetzungen für den Smartphone Ratenkauf sind überschaubar. Wer ein Smartphone auf Raten kaufen möchte, muss volljährig, also mindestens 18 Jahre alt sein. Weiterhin werden ein regelmäßiges Einkommen und entsprechende Bonität ohne negativen Schufa-Eintrag vorausgesetzt.

Fazit: Lohnt die Smartphone-Finanzierung?

Wer ein topaktuelles Smartphone haben möchte und sich nicht mit einem neuen Handyvertrag an einen Provider binden möchte, der ist mit einem Smartphone auf Raten gut bedient. Der besondere Vorteil von Ratenkauf ist die Flexibilität. Der Nutzer bekommt schnell und unkompliziert ein neues Smartphone und nutzt seine vorhandene SIM-Karte einfach weiter. Abhängig vom Anbieter besteht bei Bedarf häufig sogar die Möglichkeit, den offenen Finanzierungsbetrag vorzeitig abzulösen. Dies ist praktisch und schafft zusätzliche Sicherheit.

Bildquelle: https://pixabay.com/de/photos/ios-neue-mobil-gadget-pad-1091302/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.