Eigene Fotos als Postkarten versenden!

Veröffentlicht von

Postkarten und Ansichtskarten sind eine stets willkommene Überraschung. Der Sommer steht vor der Tür und mit ihm natürlich auch die Urlaubszeit, in der viele Menschen sicher wieder verreisen werden und von überall auf der Welt Grüße in Form von Postkarten an die Daheimgebliebenen senden.

Aber auch zu vielen anderen Anlässen hat sich die Postkarte als kleiner Gruß an Verwandte und Freunde bewährt. Doch statt, wie bisher, auf vorgefertigte und unpersönliche Postkarten aus dem Souvenirladen oder dem Paper Shop zurückgreifen zu müssen, bietet ein komfortabler Onlineservice jetzt die Möglichkeit, individuelle Postkarten versenden zu können und so den Empfänger einfach und günstig mit einer wirklich persönlichen Postkarte in höchster Druckqualität zu überraschen.

mytripic.com
Bildquelle: Screenshot mytripic.com

Der Internetservice auf der Website von MyTriPic.com bietet die Möglichkeit, mit nur wenigen Schritten aus Fotos, die man unterwegs oder bei einer Party geschossen hat, oder die man zu Hause auf dem PC gespeichert hat und die es wert sind, auch andere zu erfreuen, echte Fotopostkarten erstellen und diese dem Empfänger zusenden lassen. Dieser Service ist überall auf der Welt verfügbar und kostet nicht mehr, sondern teilweise sogar weniger, als das Versenden normaler Postkarten.

Wie funktioniert dieser Service? Ganz einfach und selbst Laien werden mit dem Ergebnis zufrieden sein. Über die Website von mytripic.com, auf der Du dich kostenlos mit Deiner Email-Adresse registrieren musst, gelangst Du zum Postkarteneditor, wo Du zunächst die Möglichkeit hast, einen Hintergrund festzulegen, um anschließend das gewünschte Motiv hochzuladen und entsprechend Deinen Erfordernissen anzupassen. Mit dem Texteditor kannst Du auf der Vorderseite einen entsprechenden Text einfügen und an der von Dir gewünschten Stelle platzieren. Anschließend kannst Du auf der Rückseite, wie bei einer normalen Postkarte noch weiteren Text, sowie die Empfängeradresse einfügen. Eine Vorschau zeigt Dir das Ergebnis und wenn die so erstellte Postkarte Deinen Vorstellungen entspricht, kannst Du sie absenden. Solltest Du noch kein Guthaben auf Dein Konto geladen haben, hast Du jetzt die Möglichkeit, die Karte in den Warenkorb zu legen und zunächst über eine der vielen Zahlungsmöglichkeiten, wie Paypal, Giropay oder Sofortüberweisung einen Betrag einzuzahlen. Anschließend kannst Du Deine Postkarte verschicken. Selbstverständlich kannst Du auch mehrere Exemplare erstellen und diese dann gemeinsam abschicken. Übrigens bietet mytripic.com für größere Stückzahlen Rabatte, so dass die ohnehin schon günstige individuelle Postkarte noch preiswerter wird. Solltest Du Fragen haben, die bei den FAQ nicht beantwortet werden, steht eine Supportfunktion zur Verfügung. Um als iPhone-Nutzer auch unterwegs Postkarten versenden zu können, empfiehlt sich die Installation der myTriPic.com-App, die im App-Store oder auf der Website zum Download bereitsteht. Damit Versendest Du Kamerafotos und Fotos aus Deinem Bilderordner des Handys und kannst dabei die Kontaktliste des iPhones benutzen.

Einfache kann man wirklich keine selbst gestaltete Postkarte mit Urlaubseindrücken oder Bildern von besonderen Ereignissen versenden. Diese so erstellten Postkarten können so an jeden Empfänger weltweit gesendet werden und erreichen diesen schnell und zuverlässig mit der Post. Deshalb sollte die mobile App auf dem Handy installiert sein oder der Anbieter mytripic.com gebookmarkt sein.

2 Kommentare

  1. Danke für den tollen Tipp. Hab gleich mal eine Postkarte versendet und es ging wirklich einfach und die App hab ich mir auch für unterwegs auch geladen.

    Eins vielleicht noch zu deinem Artikel. Ich hab gemerkt, dass man sich gar nicht mal registrieren muss. Es geht auch so ganz einfach und ohne Probleme, aber wenn man sich registriert hat man weitere Vorteile wie zB das man seine Bilder öfter verwenden kann, was ich sehr praktisch finde.

    Also von meiner Seite nur zu empfehlen.

    Viele Grüße,
    C.

  2. @Carsten: Vielen dank, für den Hinweis mit der Registrierung. So ist der Service ja noch einfacher zu nutzen.

    Lieben Gruß Toni

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.