Deutscher Location Based Service friendticker!

Veröffentlicht von

Mit foursquare hatten wir hier im NetzNews Blog vor gar nicht allzu-langer Zeit bereits einen sogenannten Location Based Service vorgestellt, mit welchen man sich mit seinem Smartphone in verschiedene Locations einchecken kann, um diese Locations seinen Freunden und Bekannten zu präsentieren, sowie um sich die jeweilige Location später noch einmal anzuschauen.

Neben foursquare findet man im Netz aktuell noch einige weitere Location Based Services, einen solchen Service, den wir heute einmal vorstellen möchten, der es hierbei auf das deutsche Publikum abgesehen hat kommt dabei nun unter dem Namen friendticker daher.

Ähnlich wie bei den anderen Location Based Services muss man zum Einchecken in die verschiedenen Locations in seiner Stadt, sich erst einmal die friendticker Applikation auf seinem Smartphone installieren, aktuell findet man hierzu aber leider nur eine Applikation für das iPhone wieder, eine spezielle friendticker Applikation für Android Geräte ist aber geplant, wann diese aber fertiggestellt ist steht noch in den Sternen.Eine weitere Funktion, welche man schon von anderen Location Based Services kennt ist das Punkte sammeln, an Hand diesen kann man sich mit anderen Mitglieder vergleichen. Interessanter sind hier bei friendticker aber die Quests, bei diesen bekommt man nach Erledigung bestimmter Questes nämlich bestimmte Items, nach beispielsweise 10 Check-Ins im Grand Hotel Esplanade Berlin erhält man ein complimentary Upgrade bei einer Übernachtung im Hotel. Aktuell ist der Service von friendticker noch in der Beta Phase und so findet man aktuell noch sehr wenige Quests, bei welchen man sich Vorzüge wie Gutscheine, Rabatte usw. sichern kann.

Zu den weiteren Funktionen gehören hier bei friendticker die Updates auf der Website, hier kann man sich auf Wunsch einfach die Check-Ins seine Freunde anschauen, sowie auch die letzten Updates aller friendticker User seiner Stadt. Auf der Website lässt sich auch eine Neue Location gründen, alle Locations bei friendticker stammen von QYPE und so könnte man diese Location auch einfach bei QYPE hinzufügen, um sich dort im späteren Verlauf einchecken zu können. Mit einem Klick lassen sich auch die Top Locations seiner Stadt ermitteln, an Hand von Check-Ins werden diese Top Locations festgemacht. Unter den Mitglieder lassen sich Freundes anfragen stellen, Geschenke versenden (Bier & Blumen), sowie kann man sich auf den Profilseiten eines Users auch mit diesem Vergleichen, also mit den gesammelten Punkten, Items, sowie Check-Ins.

Fazit: Die Idee hinter dem Service von friendticker ist nicht neu, jedoch musste man hier in Deutschland als User lange Zeit auf die erste Umsetzung eines deutschen Location Based Service warten. Die Umsetzung des noch sehr jungen Service von friendticker kann sich wirklich sehen lassen, alle wichtigen Funktionen eines Location Based Service sind bereits in der Beta Version verfügbar und so kann man aktuell nur noch auf neue Quests, sowie auf die Android Version von friendticker warten. Alle Leser die aktuell bei foursquare unterwegs sind kann man definitiv nur empfehlen langsam auf friendticker umzusteigen, um so dann zukünftig von den jeweils stattfindenden Quests im Vergleich zu foursquare profitieren zu können.

Ein Kommentar

  1. Der Markt für Location Based Services in Europa soll sich von 220 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf rund 420 Millionen im Jahr 2015 nahezu verdoppeln. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der schwedischen Marktforscher von Berg Insight. Haupttreiber dieser Entwicklung seien lokale Suche, Navigationsdienste und soziale Netzwerke.

    Daher aus unserer Sicht ein wichtiges Thema.

    adocom

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.