Der deutsche Wahlk(r)ampf im Web!

Veröffentlicht von

Der Bundestags Wahlkampf hat in diesem Jahr im Internet ziemlich an Bedeutung gewonnen, im den vergangenen Artikeln stellten wir dabei bereits schon einmal mit waehlr und wahl.de zwei Service vor, welche den Wahlkampf im Internet etwas interessanter gestalten möchten. Aber auch das vor einiger Zeit vorgestellte Parlameter vom ZDF tut einiges dafür den Usern im Internet mit wichtigen Politischen Informationen zu versorgen, hier kann man sich die letzten Abstimmungen des Bundestages anschauen.

Barack Obama machte es dabei unseren Parteien und Politikern im letzten Jahr schon einmal vor, wie man einen ordentlichen online Wahlkampf führt und so greifen viele Parteien auf ähnliche Möglichkeiten bei ihrem Wahlkampf im Web zurück. Einige Politiker haben den Wahlkampf von Barack Obama vielleicht etwas zu ernst genommen, schaut man sich beispielsweise die Webseite von Dieter Althaus an, so erkennt man das dieser sich die Webseite von Barack Obama zu eigen gemacht hat.

Zu den Möglichkeiten, welche die Parteien nutzen können, um ihren Wahlkampf im Internet voran zutreiben, gehören dabei Accounts in den unterschiedlichsten Communitys, Video-Portalen, Blogs, Micro-Blogs und in weiteren Web 2.0 Portalen. Natürlich gilt es für die einzelnen Parteien und Politikern hier auch Aktivitäten zu zeigen, nur die Account Erstellung reicht wohl für einen ordentlichen Wahlkampf nicht aus.

Neben den bereits vorgestellten Web 2.0 Projekten, welche extra für die Bundestagswahl in diesem Jahr erschaffen wurden, möchten wir hier heute auch noch einige weitere interessante Service vorstellen, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben, ebenfalls über die online Wahlkampf Aktivitäten der einzelnen Parteien und Politiker zu berichten.

Mit Parteigeflüster kommt ein Service daher, welcher die Micro-Blogging Aktivitäten (Twitter) der einzelnen Politiker der vier großen Parteien (CDU, SPD, FDP, Grüne) darstellt, hier hat man einen wirklich guten Überblick über die letzten Tweets der einzelnen Parteien, sowie hat man hier auch die Möglichkeit einen RSS-Feed von den angebotenen Parteien zu abonnieren, um so über die letzten Tweets in seinem Feedreader informiert zu werden.

Beim Service von Twitterwahl werden alle Einträge auf Twitter ausgewertet und den einzelnen Parteien zugeordnet,  an Hand dieser Werte lässt sich auf der Webseite Vergleichen über welche Parteien in der jeweiligen Kalenderwoche am meisten, sowie am wenigsten diskutiert wurde. Hier bekommen alle User auch die Möglichkeit schon mal eine Stimme für die zu wählende Partei abzugeben, an Hand dieser Votes kann man schon einen kleinen Trend erkennen, ob dieser sich aber auch zur Bundestagswahl bestätigt, wird sich zeigen.

Beim wahlradar kann man sich eine Karte des deutschen Politischen Webs anzeigen lassen, auf welcher man die einzelnen Diskussionen, sowie Verlinkungen der einzelnen Parteien und Medien verfolgen kann. Hier finden sich aber auch noch einige interessante Grafiken zur aktuellen Bundestagswahl, aus welchen man ebenfalls einige Trends erkennen kann.

Zu keiner anderen Bundestagswahl gab es  bisher ähnliche Aktivitäten der Parteien und Politiker und so ist die Bundestagswahl in diesem Jahr auch wirklich etwas ganz besonderes, nun stellt sich nur noch die Frage, wie stark sich der online Wahlkampf der einzelnen Parteien auch auf die Bundestagswahl am 27. September diesen Jahres auswirken wird und ob die Partei mit den meisten Aktivitäten im online Wahlkampf auch zu den Gewinner Parteien der Bundestagswahl gehören wird.

Ein Kommentar

  1. @alina,

    das wäre doch bestimmt mal Interessant, ob sich das Ergebnis dann mit dem echten Wahlgang gleicht, wage ich aber zu bezweifeln.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.