Companisto, Crowdinvesting Plattform aus Deutschland!

Veröffentlicht von

Crowdfunding und Crowdinvesting sind in der Gründerszene populär wie nie. Wenn es um die Realisierung von Projekten und die Finanzierung von Startups geht, hat sich die Schwarmfinanzierung als äußerst wirksames Instrument mit großem Wachstumspotenzial erwiesen. Sowohl beim Crowdfunding als auch beim Crowdinvesting beteiligen sich viele private Anleger mit überschaubaren Geldbeträgen an einem Erfolg versprechenden Projekt. Viele erfolgreiche Projekte konnten in den letzten Jahren von den Beteiligungen vieler Investoren profitieren und zahlreiche Startups ihre innovativen Ideen erfolgreich realisieren.

Das Prinzip Crowdinvesting

Beim Crowdinvesting können Startups über Crowdinvesting Portale im Internet Geld bei vielen Investoren (der Crowd) einsammeln. Die Investoren beteiligen sich mit relativ kleinen Beträgen am Unternehmen. Dies geschieht, anders als beim Crowdfunding mit Gewinnabsichten und beim eingesetzten Geld handelt es sich um Wagniskapital. Entwickelt sich das Unternehmen erfolgreich, werden die Investoren entsprechend ihrer Beteiligung am Unternehmenserfolg beteiligt. Andernfalls kann auch Totalverlust der Investitionen drohen.

Companisto
Companisto (Bildquelle: Screenshot companisto.de)

Allein im letzten Jahr sind rund 15 Millionen Euro durch Crowdinvesting in 66 Finanzierungsrunden zur Finanzierung von Startups und Wachstumsunternehmen geflossen. Noch vor zwei Jahren standen hier lediglich 0,45 Mio. Euro zu Buche.
Mittlerweile existieren in Deutschland eine ganze Reihe von Crowdinvesting Plattformen über die sich Investoren mit überschaubaren Beträgen an der Finanzierung von Startups beteiligen können.

Companisto.de – Crowdinvesting Made in Germany

Neben Seedmatch und Bergfürst gehört die Berliner Crowdinvesting Plattform Companisto.de seit knapp zwei Jahren zu den führenden Plattformen in Deutschland. So war Companiisto.de im letzten Jahr mit rund 17% Marktanteil am gesamten Finanzierungsvolumen durch Crowdinvesting in Deutschland beteiligt. Rund 14.500 Companisten, wie die Schwarmfinanzierer dieser Plattform genannte werden, haben bisher mehr als 4,7 Millionen Euro in erfolgreiche Startups investiert. Der große Erfolg von Companisto.de ist nicht zuletzt auch einer Besonderheit zu verdanken, denn im Gegensatz zu anderen Crowdinvesting Plattformen, bei denen Beteiligungen erst ab einem gewissen Betrag möglich sind, gibt es hier keine Mindestbeteiligung für Investoren. So können sich Companisten bereits ab einer Einlage von einem Euro beteiligen.

Transparenz macht Crowdinvesting auch für Laien nachvollziehbar

Bei Companisto.de gilt die Maxime: „We win, if you win.“ Die Plattform erhält demnach nur Geld, wenn Startup und Investoren Gewinn machen. Deshalb legt Companisto besonderen Wert auf Transparenz und Klasse statt Masse. Die Plattform konzentriert ihre Aktivitäten nur auf ausgewählte Startups und bietet Investment-Möglichkeiten, die transparent, auch für Laien leicht nachvollziehbar sind und bei der es keine versteckten Kosten gibt.

Dank ausführlicher Präsentation auf der Website können sich Investoren ein umfassendes Bild vom Startup und dessen Chancen am Markt machen. Auch nach erfolgreicher Finanzierungsrunde bleibt Companisto Ansprechpartner für Investoren und Startups.

Companisto.de erweitert sein Geschäftsfeld auf Europa

Nach dem großen Erfolg in Deutschland gab Companisto.de nun diese Woche bekannt, sich international auszurichten. Dazu wurde jetzt eine englischsprachige Compnisto Website unter www.companisto.com eingerichtet, über die Startups aus ganz Europa finanziert werden können und weltweite Investoren angesprochen werden.

Damit geht Companisto.de als erste deutsche Crowdinvesting Plattform den Schritt nach Europa und ermöglicht eine weltweite Vernetzung von Investoren und Startups. Es können sich nicht nur europäische Startups bewerben, sondern Startups, die internationale Aktivitäten planen, erhalten von Anfang an die Möglichkeit, sich einem internationalen Publikum zu präsentieren und so Investoren und Multiplikatoren zu gewinnen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.