Coinbase, Wallet für Bitcoin und Ethereum!

Veröffentlicht von

Die so genannten Kryptowährungen sind dem Nischendasein als Spekulationsobjekt und Spielgeld internetaffiner Nerds längst entwachsen. Angesichts der aktuellen Kursentwicklung des Bitcoin und anderer digitaler Währungen wie Litecoin oder Ethereum erfreuen sich diese wachsender Popularität. Vor allem der Bitcoin als bekannteste Internetwährung findet bei immer mehr Händlern und Dienstleistern, sowohl online, als auch offline, zunehmend Akzeptanz. Nicht zuletzt deshalb interessieren sich immer mehr Menschen für virtuelle Währungen und für den Handel mit dem Internetgeld. Wie aber kann ein Normalverbraucher Bitcoin, Ethereum & Co. nutzen? Was braucht man, um mit digitalem Geld zu bezahlen und welche Ausstattung braucht man, um Bitcoins zu kaufen, zu verkaufen, zu tauschen und sicher zu verwahren?

Die Wallet als Grundausstattung

Bitcoins sind kein physisches Geld wie Münzen und Scheine. Als virtuelles Geld existiert dieses in Form von berechneten und verschlüsselten Datenblöcken. Alles was man dazu braucht, um Bitcoin kaufen und verkaufen zu können ist eine Bitcoin Wallet. Die Wallet (engl. Brieftasche) ist der Ort, an dem die privaten Schlüssel verwahrt werden, die der Nutzer benötigt, um Zugriff auf eine Bitcoin-Adresse zu erhalten. Die Bitcoin Adressen sind Transaktionsnummern die von der Wallet generiert werden und zur Übertragung der Bitcoins dienen. Diese werden nur einmal für jede Transaktion genutzt. Bei einer Transaktion wird der Wert von der bisherigen Adresse auf eine neue Bitcoin-Adresse bewegt transferiert. Die Bitcoins selbst werden nicht im Wallet gespeichert, sondern in einer zentralen Transaktionshistorie im Bitcoin-Netzwerk, der so genannten Blockchain. Über die Wallet hat man also lediglich Zugriff auf die Schlüssel und kann sowohl Bitcoins aufbewahren, als auch Guthaben senden oder empfangen.

Eine Wallet kann clientseitig auf dem Smartphone oder Computer, also offline oder auch online betrieben werden. Folgende Möglichkeiten gibt es:

  •  Online Wallet
  •  Mobile Wallet in Form von Apps
  •  Hardware Wallet auf einem Stick
  •  Paper Wallet (in Papierform Schwarz auf Weiß)

Bei der webbasierten Online Wallet werden die Schlüssel nicht lokal auf dem eigenen Rechner gespeichert, sondern auf einem Server, während bei lokalen Wallets oder Wallet Apps die Schlüssel offline verwahrt werden, was wesentlich mehr Sicherheit bietet.

Coinbase als perfekte Wallet für Bitcoin Einsteiger

Eine der bekanntesten und beliebtesten Bitcoin Wallets im deutschsprachigen Raum ist Coinbase. Coinbase ist Marktplatz und Wallet zugleich und bietet einige Vorteile:

  • Coinbase bietet eine mobile App und eine Web-Schnittstelle
  • mit Coinbase können sowohl Bitcoin, als auch Ether (Ethereum) gehandelt werden
  • die Coinbase Wallet ist benutzerfreundlich und einfach einzurichten
  • Neukunden, die nach der Anmeldung mindestens 100 US-Dollar einzahlen, bekommen 10 $ Bonus
  • seit 2016 können Nutzer bei Coinbase auch Bitcoin und Ethereum per Kreditkarte und sogar per PayPal kaufen

Die Anmeldung bei Coinbase

Die Anmeldung bei Coinbase ist denkbar einfach und im Nu erledigt. Durch die intuitive Benutzeroberfläche ist das Dashboard von Coinbase sehr leicht zu verstehen. Nach der Eingabe der E-Mail-Adresse, der Kontakt-, sowie Identifikationsdaten ist der Account erstellt. Anschließend muss die Wallet mit dem Bankkonto, der Kredit oder Bankkarte verbunden werden. Um Bitcoin mit Kreditkarte kaufen zu können, muss sich der Nutzer verifizieren. Mit einem Klick auf Kaufen/Verkaufen kommt die Aufforderung, sich zu verifizieren. Das kann bequem per Webcam, besser und schneller noch über die Coinbase App auf dem Smartphone erfolgen. Einfach mit der Smartphone-Kamera den Ausweis, Führerschein oder Reisepass fotografieren und hochladen. Damit ist die Verifizierung bereits abgeschlossen und schon kann die erste Einzahlung geleistet werden.

NetzNews Tipp: Wie erwähnt honoriert Coinbase nach der Anmeldung die erste Einzahlung von 100$ mit einem Bonus von 10$. Dieses Bonbon sollte man sich nicht entgehen lassen.

Coinbase bietet nicht nur die Möglichkeit zum komfortablen Handel mit virtuellen Währungen, sondern bietet auch noch einen Lifeticker mit den Bitcoin-Echtzeitkursen sowie jede Menge Infos und diverse Tools zum Handel mit Bitcoins und Ethereum.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.