Clicc Solarprodukte & Module für die Hosentasche!

Veröffentlicht von

Die Energiewende in den Alltag zu bringen, ist eine Aufgabe, der sich immer mehr Unternehmen stellen. Wenn die daraus resultierenden Produkte dann auch noch modernen Lifestyle repräsentieren, ist der Erfolg schon fast vorprogrammiert.

clicc
clicc (Bildquelle: Screenshot clicc.de)

Das dachten sich auch der Physiker und Produktentwickler Dr. Oliver Lang und sein Team der Sonnenrepublik GmbH. Die findigen Berliner haben sich der Entwicklung von Lifestyle-Produkten verschrieben, um solarbetriebene Energiereserven für jeden immer und überall verfügbar zu machen. Aus der Idee entstand das Clicc-System.

Was ist und was kann das Clicc-System?

Beim Clicc-System des Berliner Startups handelt es sich um ein modulares System aus individuell gestaltbaren Mini-Solarkomponenten für die Hosentasche. Die einzelnen Module in Form und Größe eines Dia-Rahmens sind in knallig bunten Farben erhältlich und lassen sich beliebig durch einfaches Aneinanderstecken in Leistung, Form und Farbkombination dem eigenen Bedarf entsprechend erweitern bzw. anpassen.

Clicc ermöglicht so eine autonome, kostengünstige und umweltfreundliche Stromversorgung für unterwegs. Dabei sind die Clicc-Module nicht nur deutlich leistungsfähiger als vergleichbare Erzeugnisse, sondern auch leichter und handlicher. Die Modularität macht sie vielfältig einsetzbar und ermöglicht Solarenergie auch im Kleingerätebereich sinnvoll zu nutzen.

Dank Crowdfunding Kampagne neue Produkte am Start

Nunmehr ist es dem Team der Sonnenrepublik GmbH gelungen, das Clicc-System um zwei neue praktische Produkte zu erweitern:

  • ClicSwing – USB-Direktlader
  • ClicDoc – USB-Akkulader

Dank einer äußerst erfolgreichen Crowdfunding Kampagne, sollen diese jetzt in Serie gehen. Und zwar komplett Made in Berlin! In der Zeit von April bis Juli 2014 wurde das Projekt erfolgreich über Startnext finanziert.

Der ClicSwing Direktlader sieht nicht nur wirklich gut aus, sondern er passt in jede Hosentasche. Zusammengeklappt besitzt er die Größe einer Scheckkarte. Dabei liefert er stolze 1 Watt Leistung. Das ist genauso viel, wie Smartphones zum Telefonieren und Surfen zapfen. Wer mehr Leistung benötigt, klickt einfach weitere Solarmodule der Clicc-Serie hinzu. Zusätzlich besitzt der ClicSwing einen Standard-USB-Anschluss, der 5V Ausgangsspannung bereitstellt.

Beim ClicDoc handelt es sich um einen USB-Akkulader mit zahlreichen Funktionen und extrem großer Leistung von bis zu 3000 mAh. Dies reicht für fast 2 Smartphone-Ladungen. Außerdem verfügt der ClicDoc an beiden Stirnseiten über ultrahelle LEDs in verschiedenen Lichtstärken in Weiß und Rot. Diese können als Notbehelf für eine Fahrradbeleuchtung dienen. Ein auf der Rückseite befindliches Display zeigt den Ladezustand, die verfügbare Lichtenergie, verschiedene Wetterdaten, den vermiedenen CO2-Ausstoß u.a.m.. Auch hier können weitere Clicc-Solarmodule angesteckt werden, um die Ladezeit entsprechend zu verkürzen. Zusätzlich lässt sich der ClicDoc mit anderen Ladequellen aufladen und als solide Power-Bank nutzen.

Fazit: Mit den Clicc-Solarprodukten sind nicht nur Smartphone- und Tablet-Besitzer der Sorge entledigt, auf ihre mobilen Begleiter unterwegs wegen eines entladenen Akkus verzichten zu müssen. Mit den Solarprodukten erreicht das Team der Sonnenrepublik alle, die gern draußen in Bewegung sind und denen Nachhaltigkeit am Herzen liegt. Hinzu kommt, dass hier erstmals Solarprodukte mit diesen Leistungsparametern und der Funktionalität ausschließlich in Deutschland produziert werden. Und das zu einem extrem guten Preis.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.