Buchtipp: Volkens & Anderson – Digital Human!

Veröffentlicht von
Digital Human
Digital Human

Bettina Volkens & Kai Anderson: „Digital Human“, Campus-Verlag, 1. Auflage 2018, 248 Seiten, ISBN: 978-3-593-50835-1, Buch 39,95 Euro.

Alle reden über die Digitalisierung. Sie ist der Megatrend unserer Zeit. Jeder möchte an den Segnungen der digitalen Welt partizipieren. Wenn es um die Erfüllung unserer Bedürfnisse geht, fürchten wir uns nicht vor diesem Trend. Anders sieht es aus, wenn es um die Umsetzung der Digitalisierung in der Arbeitswelt geht. Vielfach macht sich dann Angst oder gar Panik breit. Die Begriffe „digital“ und „human“ scheinen irgendwie nicht zusammenzupassen. Die Angst vieler Menschen, durch die Digitalisierung selbst in der Arbeitswelt überflüssig zu werden, bremst die Motivation, die Digitalisierung voranzutreiben, aus. Bettina Volkens und Kai Anderson haben sich intensiv mit dem Thema beschäftigt. Sie vertreten die These, dass Digitalisierung in Deutschland erst dann erfolgreich sein wird, wenn wir uns nicht mehr nur fragen, wie wir mit digitaler Technik noch besser rationalisieren können, sondern wie die Menschen mit Digitalisierung noch glücklicher werden.

Digitalisierung geht nur mit dem Menschen

Mit ihrem im Campus Verlag erschienenen Buch „Digital Human – Der Mensch im Mittelpunkt der Digitalisierung“ liefern Bettina Volkens und Kai Anderson Einblicke in die aktuellen Digitalisierungsprozesse deutscher Großunternehmen. Sie zeigen, wie menschlich diese Prozesse ablaufen können.

Die Autoren beantworten grundlegende Fragen wie: Was bedeutet Digitalisierung für Unternehmen, deren Geschäftsmodell in Gefahr ist? Wie gelingt es einzelnen Unternehmen, die sich bietenden Chancen zu erschließen? Wie sieht es mit der menschlichen Komponente aus? Namhafte Experten aus den einzelnen Unternehmen kommen dabei als Gastautoren zu Wort. Unter anderen erklären ihren Standpunkt Christoph Keese (Axel Springer SE), Stefan Ries (SAP), Clemens Fuest (ifo-Institut) und Gisbert Rühl (Klöckner & Co). Weitere Autoren sind beispielsweise Thomas Ebeling, Vorstandsvorsitzender der ProSiebenSat.1-Gruppe, Thomas Birtel (STRABAG), Susanne Pauser von der Württembergischen Versicherung, Rainer Hillebrand (Otto Group) und Christian P. Illek, Personalvorstand der Deutschen Telekom. Auch Wissenschaftler wie Markus Gabriel, Professor für Philosophie an der Universität Bonn oder der Wirtschaftsinformatiker Key Pousttchi von der Universität Potsdam erklären ihre Standpunkte. Alle Gastautoren sind sich einig: Digitalisierung ist die einzige sinnvolle Alternative zu einem zögerlichen, im Industriezeitalter verharrenden Denken.

Das Ziel muss allerdings eine menschliche Digitalisierung als Alternative zu einem rein technologiegetriebenen Ansatz sein. Der Mensch muss das digitale Zeitalter prägen und nicht umgekehrt. In diesem Kontext ist das Buch eine optimale Orientierungshilfe für Manager und Verantwortliche, die Antworten auf ihre eigenen Fragen und die Fragen ihrer Mitarbeiter auf dem Weg zu einer humanen Digitalisierung suchen.

Die Autoren: Bettina Volkens ist Arbeitsdirektorin der Deutschen Lufthansa AG. Als promovierte Juristin und Vorstandsmitglied ist sie hier verantwortlich für das Ressort Personal und Recht. Kai Anderson zählt zu den gefragtesten Veränderungsexperten Deutschlands und ist Gründer und Vorstand der Promerit AG.

NetzNews-Tipp für alle, die das Buch unterwegs lesen möchten, die gedruckte Ausgabe aber nicht immer mitnehmen wollen: „Digital Human“ wird inklusive kostenlosem E-Book geliefert. In der Printausgabe findet sich ein entsprechender Ticket To Read Downloadcode, mit dem das Buch im Format MOBI/Kindle, EPUB oder PDF heruntergeladen werden kann.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.