Buchtipp: Smart Home mit openHAB2!

Veröffentlicht von
Smarthome mit openHAB2
Smart Home mit openHAB2

Marianne Spiller: „Smart Home mit openHAB2“, Rheinwerk Computing, 1. Auflage 2018, 511 Seiten, ISBN 978-3-8362-5976-7, Buch 39,90 Euro, E-Book 35,90 Euro, Bundle 34,90 Euro.

Die Heimautomation ist längst den Kinderschuhen entwachsen. Smart Home Anwendungen haben dank Google Assistant, Amazon Echo und Alexa oder Apple HomeKit Einzug in viele Haushalte und Büros gefunden. Sie sind einfach zu konfigurieren und schon nach kurzer Zeit lassen sich Licht, Heizung, Schloss, Kameraüberwachung und Jalousien aus der Ferne oder direkt per Sprachbefehl steuern. Eins haben diese Lösungen jedoch gemein, die Systeme sind ständig mit den Servern von Google, Amazon u.a. verbunden und lauschen in den Raum, um entsprechende Befehle anzunehmen. Wer sich Heimautomation ohne lauschende Systeme wünscht, sollte das hier vorliegende Buch „Smart Home mit openHAB2 – Einrichten, steuern, automatisieren“ von Marianne Spiller aufmerksam lesen.

openHAB2 – die Smart Home Software

In „Smart Home mit openHAB2“ aus dem Rheinwerk Verlag erklärt die Autorin, wie sich mit openHAB2 ein Demo-Haus smart machen lässt, ohne dass die persönlichen Daten über die Server von Datenkraken fließen. Mit der frei verfügbaren Software openHAB2 (open Home Automation Bus) lassen sich verschiedene Smart Home Komponenten hersteller- und protokollneutral miteinander verbinden. Damit ist es möglich, unterschiedliche Geräte, für die sonst jeweils eine App-Steuerung erforderlich wäre, über eine einzige Oberfläche zu bedienen.

Aus dem Inhalt

Das Buch 511 Seiten starke ist in drei logische Teile eingeteilt. Im ersten Teil gibt es eine umfassende Einleitung zu den Grundlagen der Software, deren Installation und Administration. Wir erfahren, wie man openHAB2 auf dem Raspberry Pi, einem Synology NAS oder auf dem eigenen Windows-Computer installiert, Konfigurationen vornimmt und Kopplungen der einzelnen Module erstellt.

Im zweiten Teil erläutert Marianne Spiller anhand des Demo-Hauses, wie man unter anderem die Fritz!Box, Phillips Hue Lampensteuerungen oder Sensoren und Aktoren z.B. zur Rollladensteuerung, zur Multimediaintegration, zur automatischen Film- oder Musikwiedergabe mit Kodi integriert. Zudem werden das Erstellen von Szenen, das Einbinden von Apple HomeKit und vieles mehr behandelt.

Teil 3 ist mit mehr als 200 Seiten der umfangreichste. Hier geht es dann um die Konfiguration von Items, Actions und Services, um die Erstellung von Graphen und Regelwerken sowie um die openHAB2 API-Schnittstelle. Auch die Themen Backup, Support und Community kommen hier nicht zu kurz.

Wer zunächst denkt: „Das ist alles viel zu kompliziert für mich“, wird schnell eines Besseren belehrt. Das meiste lässt sich über ein einfaches Webinterface erledigen und die einzelnen Schritte sind wirklich anschaulich erklärt. Die für die Umsetzung der einzelnen Projekte notwendige Software und Materialien kann über die Website des Rheinwerk Verlages heruntergeladen werden. Die Beispieldateien zu den Projekten sind hier zu finden.

Fazit: Das Buch Smart Home mit openHAB2 – Einrichten, steuern, automatisieren“ von Marianne Spiller mutet zunächst sehr theoretisch und textlastig an. Der aufmerksame Leser findet sich aber schnell ein und bekommt einen hilfreichen Wegweiser in die Welt der Smart Home Welt jenseits von Alexa, Hue & Co.. Dabei geht es vorrangig um den Einstieg in die Softwareseite, mit der sich individuelle Lösungen für die eigenen vier Wände umsetzen lassen. Zwar kommen verschiedene Komponenten namhafter Hersteller zum Einsatz, wer jedoch eine detaillierte Schritt-für-Schritt-Anleitung für jedes einzelne am Markt verfügbare smarte Gerät erwartet, wird sicher enttäuscht.

Wer ein Smart Home ohne ein Gerät von Amazon oder Google einrichten und dabei die Kontrolle über seine Daten behalten möchte, ist mit diesem Buch genau richtig. Mit dem hier dargebotenen Wissen und anhand der vielen praktischen Anleitungen ist der Leser anschließend in der Lage, eine individuelle Heimautomationssteuerung selbst umzusetzen.

Wie üblich kann das Buch als Print- Ausgabe, E-Book oder im Bundle aus Print und E-Book über die Website des Rheinwerk Verlages bestellt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.