Buchtipp – Rezension: UX Writing & Microcopy!

Veröffentlicht von
UX Writing & Microcopy
UX Writing & Microcopy

Kinneret Yifrah: „UX Writing & Microcopy“, Rheinwerk-Verlag, 1. Auflage 2020, 271 Seiten, ISBN 978-3-8362-7403-6, Buch 29,90 Euro, E-Book 26,90 Euro, Bundle (Buch + E-Book) 34,90 Euro

Wer eine Website oder einen Webshop besucht, achtet in der Regel auf die wesentlichen Inhalte. Informationen in Textform, Bilder, Videos oder Produktbeschreibungen. Was aber motiviert den Leser, einen bestimmten Button zu klicken und damit ein bestimmtes Produkt zu bestellen, die Registrierung auf einer Plattform abzuschließen, oder sich für einen Newsletter anzumelden? Hier kommen UX Writing und Microcopy ins Spiel. Dabei handelt es sich um den Text, der direkt in Benutzeroberflächen verwendet wird, also die vielen kleinen Wörter und Texte einer Benutzeroberfläche, die direkt mit den Handlungen eines Nutzers zu tun haben und als Hinweise für den Benutzer dienen. Der User soll mit Anweisungen innerhalb einer App oder einer Website geführt und die Interaktion erleichtert werden. Der von UX-Schreibern erstellte Text wird auch als Microcopy bezeichnet. Das Hauptziel des UX-Schreibens ist es also, die Kommunikation zwischen Usern und einem digitalen Produkt zu regeln. Um den Leser zu motivieren, müssen Microcopys nicht nur an der richtigen Stelle platziert werden, sondern auch den richtigen Ton treffen.

Wie man Texte für Buttons, Login-Seiten, Fehler-Meldungen, Labels, Newsletter-Anmeldungen, Anleitungen und andere optimal gestaltet, erklärt das Buch „UX Writing & Microcopy“ von Kinneret Yifrah.

Hilfestellung und Anleitung für optimales UX Writing

Die israelische UX-Writing-Expertin Kinneret Yifrah bietet mit „UX Writing & Microcopy“ aus der Reihe Rheinwerk Computing im Bonner Rheinwerk Verlag umfangreiche Hilfestellung und Anleitung, um mit optimalem UX Writing und conversion-optimiertem Microcopy die Kommunikation zwischen Usern und digitalen Produkten zu regeln. Egal, ob UX oder UI Designer, Usability-Spezialist, Website-Entwickler, Designer, Marketer, Blogger, Produktmanager, Journalist: Mit diesem umfangreichen Tutorial lernen Leser, wie man mit effektiver Microcopy gute digitale Interfaces schafft.

Neben Grundlagen, praktischen Tipps, Tricks und Kniffen sowie Hunderten von aussagekräftigen Beispielen ist alles Wichtige an Bord, um selbst sofort loslegen zu können.

Aus dem Inhalt von UX Writing & Microcopy

Das Buch ist in drei Teile gegliedert. Teil I trägt den Titel: Voice & Tone – Stimme und Tonfall. Hier erklärt die Autorin zunächst die Rolle von Stimme und Tonfall bei digitalen Produkten. Je nach Marke, Zielgruppe und Motivation sind unterschiedliche Ansprachen notwendig, um den gewünschten Erfolg zu erzielen.

Teil II – Erfahrung und Engagement: Hier geht es um die einzelnen Arten von Microcopy. Erläutert werden beispielsweise die Aufgaben und Besonderheiten von Newsletter-Anmeldung, Kontakt- und Supportseite, Fehler- oder Erfolgsmeldung, Buttons, Ladeinformationen, Statusmeldung und 404-Fehler-Seite.

Teil III – Usability: Der Leser bekommt hier einen Einblick, welche Möglichkeiten es gibt, Microcopy sinnvoll zu platzieren. Neben Themen wie Sichtbarkeit, Darstellung und Wiedergabe sowie Barrierefreiheit werden komplexe Systeme behandelt, mit denen der User auf seiner Customer Journey dahin geführt wird, wo er gewünscht wird – zum Checkout und einer erfolgreichen Conversion.

Fazit: Praktischer Leitfaden für conversionsstarke Microcopy

„UX Writing & Microcopy“ von Kinneret Yifrah ist ein hervorragender Leitfaden, um sich in das Thema UX Writing einzuarbeiten. Leicht verständlich geschrieben, mit zahlreichen Abbildungen, Checklisten, Praxistipps und Zusammenfassungen illustriert, ist das Buch sowohl für Einsteiger als auch für erfahrene UX Writer bestens geeignet. Mit dem hier gelieferten Know-how gelingt es schon bald einzigartige Microcopys zu schreiben, die Nutzer begeistern und sicher zum Ziel führen.

Das Buch kann sowohl als Print- Ausgabe oder E-Book als auch im Bundle aus Print und E-Book über die Website des Rheinwerk Verlages bestellt werden. Dort ist auch der Link zur Leseprobe zu finden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.