B2B Marketing: So bauen Sie Ihre Strategie auf

Die Vielfalt an Möglichkeiten für ein erfolgreiches B2B-Marketing wächst immer weiter. Grund dafür ist vor allem das Online-Marketing. Stetig kommen neue Kanäle hinzu, sodass sich Werbetreibende eines äußerst vielfältigen Sortimentes an Instrumenten bedienen können, um potentielle Kunden von sich zu überzeugen.

Natürlich sind Unternehmen aus dem B2B-Bereich, wie solche, die eine Transferpresse als Großpresse anbieten, hinsichtlich der vielen neuen Möglichkeiten mit der Frage konfrontiert, wie sie eine erfolgreiche Marketing-Strategie für ihre Online-Aktivitäten aufbauen können. Der folgende Artikel liefert die Antwort darauf. 

Aufmerksamkeit schaffen und überzeugen 

Für B2B-Unternehmen ist es heutzutage nicht mehr ausreichend, lediglich im World Wide Web präsent zu sein, wenn sie neue Kunden gewinnen und langfristig binden möchten. Im starken Wettbewerb mit der Konkurrenz sind vor allem kleine und junge Unternehmen darauf angewiesen, die Aufmerksamkeit ihrer Zielgruppe zu gewinnen. 

Sobald die erste Hürde genommen ist, geht es darum, mit den potentiellen Kunden zu interagieren und Begeisterung für die eigenen Produkte und Dienstleistungen auszulösen. Dies funktioniert im B2B-Bereich allerdings nur, wenn das Marketing eng mit Kundenservice und Vertrieb zusammenarbeitet. So wird ein überzeugendes und einheitliches Nutzererlebnis geschaffen, durch welches Kunden gerne bereit sind, sich dauerhaft an einen Anbieter zu binden. Die große Vielfalt an verschiedenen Maßnahmen des Online Marketings hilft dabei. 

Die Online-Marketing-Strategie für B2B-Unternehmen

Doch wie können B2B-Unternehmen Schritt für Schritt eine erfolgreiche Online-Marketing-Strategie aufbauen und gewinnbringend umsetzen? Die folgenden Schritte zeigen es. 

Zielgruppe und Ziele definieren

Im ersten Schritt muss festgelegt werden, welches Ziel mit dem Online-Marketing verfolgt werden soll. Nötig dazu ist eine umfassende Zielgruppenanalyse, damit die jeweiligen Maßnahmen ideal auf bestimmte Kundengruppen angepasst werden können.

Außerdem ist es in diesem Zusammenhang lohnenswert, die relevanten Keywords zu definieren, nach denen die Zielgruppe sucht. Dadurch wird die weitere Strategiekonzeption wesentlich erleichtert. 

Die Inhalte 

Danach geht es darum, möglichst konversionsstarken Content zu planen und zu erstellen. Nicht nur die zuvor definierten Keywords spielen dabei eine Rolle, sondern auch, dass die Inhalte der Zielgruppe stets einen hohen Mehrwert bieten. 

Durch derartige Inhalte wird das Vertrauen der Entscheidungsträger gewonnen, wodurch wiederum die Wahrscheinlichkeit steigt, dass diese zu Kunden werden. 

Die Webseite 

Die Webseite eines Unternehmens muss unbedingt professionell und ansprechend gestaltet sein, schließlich handelt es sich um mehr als nur die virtuelle Visitenkarte.

Im Fokus sollte dabei besonders die Benutzerfreundlichkeit stehen, damit die Besucher die Webseite reibungslos erfahren können. Ein responsives Design für mobile Endgeräte sollte dabei heutzutage selbstverständlich sein. 

Vielfältige Instrumente nutzen

Im B2B-Bereich können unterschiedliche Instrumente genutzt werden, um ein erfolgreiches Marketing zu gestalten. Zwei wichtige Beispiele sind beispielsweise die Suchmaschinen-Optimierung und das Content Marketing. 

Durch einen ausbalancierten Marketing-Mix wird das Interesse der Zielgruppe über unterschiedliche Formate und Kanäle gewonnen. So wird das Marketing wesentlich effektiver gestaltet. 

Erfolg messen

Das Online-Marketing bietet den großen Vorteil, dass die Maßnahmen hinsichtlich ihres Erfolgs sehr gut überprüft werden können. Die Ergebnisse, die durch die Online-Marketing-Strategie erzielt werden, sollten dabei unbedingt regelmäßig analysiert werden. 

Die Erkenntnisse können anschließend genutzt werden, um die Kommunikations- und Werbemaßnahmen zu verändern oder weiter zu optimieren. So lässt sich schnell feststellen, in welchen Bereichen Handlungsbedarf besteht und welche Maßnahmen bereits besonders erfolgreich sind. 

Schreibe einen Kommentar