Amazon Payments: Händler ziehen erste positive Bilanz!

Veröffentlicht von

Die Themen Mobile und Online Payment zählen zu den Trendthemen des Jahres 2014. Zu den Meilensteinen in diesem Bereich gehört auch der Europastart des Amazon Payments Dienstes „Amazon Login und Bezahlen“.

„Amazon Login und Bezahlen“ erlaubt das Einkaufen und Bezahlen in externen Webhops mit dem vorhandenen Amazon Login. Damit ist es nicht mehr erforderlich, dass Kunden bei jedem Händler einen aufwändigen Registrierungsprozess durchlaufen und einen separaten Account mit allen notwendigen Daten zum Online Shopping erstellen. Kunden können sich beim jeweiligen Händler direkt über ihr bestehendes Amazon Konto anmelden, einkaufen und mit den dort hinterlegten Zahlungsoptionen bezahlen.

Amazon Payments: Bequemes Online Shopping in drei Schritten

Damit ist Amazon Login und Bezahlen eine Ergänzung zum bereits bekannten Payment Angebot „Bezahlen mit Amazon“. Bei diesem Verfahren, das schon seit einiger Zeit von zahlreichen Händlern genutzt wird, wird dem Kunden beim Bezahlprozess im externen Shop nach Klick auf den Butten „Bezahlen mit Amazon“ ein Fenster eingeblendet. Hier gibt er seine Amazon Login-Daten ein und autorisiert die Zahlung mit den im Amazon Konto hinterlegten Kontodaten.

Die Amazon Payments erleichtert den Einkaufs- und Bezahl-Prozess für die Kunden, denn diese können schneller und einfacher in nur drei Schritten bestellen und bezahlen.

Video-Kampagne: Händler profitieren von Amazon Payments

Auch Händler, die Amazon Payments in ihre Shops integriert haben, profitieren in höchstem Maße von. Die neue Lösung beschert ihnen nicht nur größere Warenkörbe, weniger Kaufabbrüche, sondern sie profitieren von Amazons Bekanntheit und dem Vertrauen, das Kunden der Marke entgegenbringen.

Welche positiven Effekte Amazon Payments für Shopbetreiber haben kann, zeigt Amazon in einer Video-Kampagne. In rund zweiminütigen Video-Clips kommen Online Händler zu Wort und berichten von ihren Erfahrungen mit den Payment Lösungen von Amazon.

Der Mannheimer Sport- und Fashionhändler engelhorn, der 20% seines Gesamtumsatzes online erwirtschaftet, nutzt Amazon Payments schon seit einiger Zeit. Im Video berichtet Michael Stolte, Bereichsleiter E-Commerce der Engelhorn Holding GmbH, welche Effekte die Einführung von Amazon Payments für das Unternehmen hatte. Er erklärt, dass die Erwartungen an Amazon Payments zunächst zwiegespalten waren, was sich jedoch bald ändern sollte. Stolte nennt einige eindrucksvolle Zahlen. Bereits in den ersten zwei Wochen nach der Einführung von Amazon Payments waren 10% mehr Kunden zu verzeichnen und die Conversion Rate konnte um bis zu 12% gesteigert werden.
Schließlich fasst er zusammen: Die Nutzung der neuen Ausbaustufen von Amazon Payment „Amazon Login und Bezahlen“ ist schnell, effizient und sicher.

Auch babyartikel.de zieht positive Bilanz

In einem zweiten Video der Amazon Payments Kampagne kommt Christian Gleichmann, Marketing Leiter der E-Commerce KP Family International GmbH zu Wort und berichtet von den Effekten, die derselbe Schritt für den Versender von Babyausstattungen babyartikel.de hatte. Auch er kann nur Positives berichten.

Seit der Erweiterung von Amazon Payments haben sich einige weitere Händler für die Implementierung dieser Lösung entschieden. Dazu gehören auch die Online Apotheken Apo-Discounter und bodyguardapotheke.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.