Amazon Optimierung: 5 Keywordrecherche Tipps!

Veröffentlicht von

Der erste und wichtigste Schritt für effektives Amazon SEO ist, ähnlich wie auch bei Google, die Keywordrecherche. Doch im Gegensatz zu Google SEO, welches sich in den letzten 10 Jahren stark weiterentwickelt hat, steckt SEO auf dem Amazon Marktplatz noch weitestgehend in den Kinderschuhen. Das heißt zwar einerseits, dass es noch weniger Ressourcen zum Thema gibt, aber andererseits ist natürlich auch ein massives Optimierungspotential vorhanden, so dass relativ schnell Ergebnisse erzielt werden können. Mit dem Sonar Keyword Tool steht ein hervorragendes Werkzeug zur Verfügung, das für die Amazon Optimierung ausgezeichnete Dienste leistet.

Recherche
Keyword Recherche

Wie bei jeder Recherche lohnt es sich, systematisch vorzugehen:

1. Brainstorming

Am besten beginnt man mit einem allgemeinen Brainstorming zum Produkt und notiert alle Begriffe die einem spontan einfallen. Dabei kann es sich auch lohnen, sich in die Zielgruppe hineinzuversetzen und sich zu überlegen, wonach der ideale Kunde suchen würde.

2. Amazon Autocomplete

Im zweiten Schritt kann man sich Anregungen holen, indem man direkt auf Amazon nach den Suchbegriffen sucht, die man während des Brainstormings gefunden hat. Die automatische Vervollständigung zeigt wonach andere Besucher besonders häufig gesucht haben.

3. Wettbewerber

Wettbewerber, die ähnliche Produkte schon seit längerem verkaufen, haben ihre Listings wahrscheinlich schon optimiert. Warum also das Rad neu erfinden und sich nicht ein bisschen inspirieren lassen? Man sollte sich jedoch nicht zu viel beeinflussen lassen von den Produkttiteln der Mitbewerber, da unter anderem auch die Click Through Rate eine Rolle spielt für Amazon SEO und Keywords auch im Backend eingegeben werden können und somit nicht für jeden sichtbar sind.

4. Google Adwords Keyword Tool

Insbesondere wenn es darum geht das Suchvolumen der Keywords besser einschätzen zu können, kann auch das kostenlose Keyword Tool von Google nützlich sein, denn aktuell gibt es noch keine Möglichkeit auf Amazon das Suchvolumen zu bestimmen. Amazon ist mittlerweile schon zur größten Produktsuchmaschine herangewachsen und hat Google in dieser Hinsicht schon überholt. Trotzdem sind die Suchvolumina natürlich mit etwas Vorsicht zu genießen.

5. Sonar Keyword Tool

Dieses noch relativ junge Keyword Tool, welches von den Machern von Marketplace Analytics stammt, ist besonders nützlich wenn es darum geht weitere Longtailkeywords zu finden und herauszufinden wofür eigene Produkte oder die der Konkurrenz aktuell schon ranken. Dazu lässt sich ganz einfach nach einer Amazon Standard Identification Number (ASIN) oder nach einem Suchbegriff suchen.

Das Tool kann für den deutschen und den amerikanischen Marktplatz verwendet werden und hat eine Datenbank von 23 Millionen (DE) bzw. sogar 74 Millionen Keywords (US).

Bildquelle: Pixabay.com

Ein Kommentar

  1. Das Google Keyword Tool gehört meiner Meinung nach immer noch zu den wichtigsten und besten Tools im Bereich Keyword-Recherche, auch wenn wir über Amazon Produkte sprechen. Man kann die aus dem Keyword-Tool gewonnenen Daten perfekt für die Amazon Suggest-Ergebnisse nutzen – wenn man das ganze manuell macht (die meisten machen es zumindest noch so).

    Ansonsten gibt es hier auch ein paar weitere, spannende Tools die dir hier viele Prozesse automatisieren. Das A & O der wichtigsten (convertierenden) Keywörter wird dann aber die PPC-Kampagne bzw. sein 🙂

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.