5 Tipps, damit der Messeauftritt ein Erfolg wird!

Veröffentlicht von

Ob Startup oder etabliertes Unternehmen – wer sich nicht regelmäßig bei der Zielgruppe ins Gespräch bringt, verliert schnell den Anschluss. Neben der Gewinnung neuer Kunden, gehört die Bindung von Bestandskunden zu den wichtigsten Aufgaben im Marketing von Unternehmen. Auftritte auf Messen, Ausstellungen und andere Großevents sind eine hervorragende Möglichkeit, um sich selbst sowie die eigenen Produkte und Services einem größeren Publikum zu präsentieren. Allerdings sind Messauftritte mit zeitlichem, personellem und vor allem finanziellen Aufwand verbunden. Wer diesen Aufwand nicht umsonst betreiben möchte, sollte den Messauftritt sorgfältig planen und vorbereiten. Die folgenden Tipps sollen dabei helfen, dass die nächste Messe ein voller Erfolg wird.

Messebau
Messestand

1. Die richtige Fachmesse auswählen

Wer erfolgreich sein will, muss da auftreten, wo auch die Zielgruppe zu finden ist. Deshalb entscheidet man sich praktischerweise für Fachmessen der eigenen Branche. Auch auf das Risiko hin, sich direkt mit Mitbewerben vergleichen zu müssen. Doch bei exzellenter Vorbereitung ist die Chance für gute Abschlüsse in diesem Umfeld besonders groß. Je nach Branche kann sich auch die Präsenz auf einer der großen Messen in Deutschland lohnen, sofern dort potenzielle Kunden oder Partner zu erwarten sind. Der Vorteil ist, konkurrenzlos auftreten zu können und so Besucher auf sich aufmerksam zu machen.

2. Der Messestand zentraler Punkt und Anlaufstelle

Der eigene Messestand ist der zentrale Punkt für eine Unternehmenspräsenz auf Messen und Ausstellungen. Beim Bau des Messestandes gilt es deshalb besondere Sorgfalt walten zu lassen. Schließlich soll ein Messestand wirken und aus der Masse herausstechen. Die Besucher sollen auf die Angebote aufmerksam werden und sich am Messestand wohlfühlen. Nach Möglichkeit sollte er das Corporate Design und die Firmenphilosophie des Ausstellers wiederspiegeln. Wer beispielsweise für Nachhaltigkeit und wirbt, sollte sich auch bei der Wahl der Materialien von diesem Prinzip leiten lassen.

Unbedingt sollten Sitzgelegenheiten zur Ausstattung gehören. Diese bieten Gelegenheit für längere Gespräche und erste Verhandlungen. Doch nicht nur das, auch das Thema Barrierefreiheit gilt es zu bedenken. Nur wenn diese gegeben ist, ist es möglich, mit allen Teilen der Zielgruppe ins Gespräch zu kommen. Unternehmen, die sich barrierefrei präsentieren, können grundsätzlich beim Publikum punkten.

Damit hier nichts schief geht, sind Aussteller gut beraten, sich bei der Konzeption und beim Bau des Messestandes an versierte Fachfirmen – vielleicht sogar aus der jeweiligen Region – zu wenden. Diese verfügen häufig selbst über gute Kontakte auf den jeweiligen Messestandorten, was deutliche Vorteile bringen kann. Beispielsweise sieht carpe event productions, ein etablierter Messebauer aus Köln seine Kernkompetenz in der Planung, Umsetzung sowie dem Auf- und Abbau von Messeständen – und zwar europaweit. Das Unternehmen bietet einen kompletten Rundum-sorglos-Service für einen gelungenen Messeauftritt. Insbesondere bei Messeauftritten und Events in Köln ermöglicht dieser Partner einen exklusiven Standortvorteil aufgrund jahrelanger Kooperation mit der Kölnmesse GmbH, ausgezeichneter Ortskenntnis und einem eigenen Lager direkt auf dem Messegelände.

3. Die Präsentation

Natürlich hängt der Erfolg auch von der eigentlichen Präsentation der Waren und Services am Stand ab. Unternehmen, die sich auf einer Messe positiv präsentieren wollen, sollten sich möglichst frühzeitig ein paar Fragen beantworten:

  • Wie werden die Neuheiten vorgestellt?
  • Gelingt es, Spannung aufzubauen und damit Besucher anzulocken?
  • Werden Produkte lediglich gezeigt und auf Besonderheiten oder Vorteile hingewiesen oder können sich die Gäste vom Mehrwert im Gebrauch anhand von Live-Präsentationen überzeugen?

Attraktive Gestaltung des Standes, aktive Ansprache der Besucher und interessante Angebote sorgen für Aufmerksamkeit. Damit der Messestand nicht nur bei der Vorstellung einer Neuheit Beachtung findet, sind Publikumsmagnete gefragt. Gute Ideen sind Shows und Vorträge. Aber auch Mitmach-Aktionen stehen bei Besuchern hoch im Kurs.

4. Das Personal am Messestand

Bei allen Kontakten mit Kunden und Geschäftspartnern ist das Personal der zentrale Punkt. Nichts ist schlimmer, als ein gelangweilter Vertreter am Stand, der neben dem Produkt auf Gäste wartet, um ihnen einen auswendig gelernten Text herunterzubeten und den Besuchern Prospekte und Visitenkarten in die Hand zu drücken.

Deshalb ist es das A und O für einen gelungenen Messeauftritt, bei der Auswahl der Mitarbeiter besonders aufmerksam zu sein. Mitarbeiter sollen motiviert, gut vorbereitet und kontaktfreudig sein. Sie sollten über ausgezeichnete Produkt- und Prozesskenntnisse verfügen und keine Scheu vor Gesprächen mit fremden Menschen haben. Natürlich sind auch gepflegte Umgangsformen gefragt.

5. Hochwertige Werbeartikel und Give-aways

Werbeartikel und Give-aways gehören einfach an jeden Messestand. Manche Besucher suchen sogar sich gezielt Aussteller aus, bei denen es neben Infomaterial auch kleine Geschenke gibt. Allerdings lohnt es sich darüber nachzudenken, lieber ausgewählte, hochwertige Werbegeschenke und Give-aways bereitzuhalten, um diese Verhandlungspartnern und Interessenten mitzugeben. So bleiben der Besuch und der Kontakt in guter Erinnerung.

Achtung: Weniger konstruktiv kann es sein, Werbegeschenke in großer Zahl offen am Stand auszulegen. Häufig lockt man damit nur „Jäger und Sammler“ an, die kaum echtes Interesse am eigentlichen Produkt oder Service haben.

Fazit: Es gibt zahlreiche Faktoren, die vor einem Messeauftritt bedacht werden wollen, damit dieser ein Erfolg werden kann. Unsere Tipps für einen erfolgreichen Messeauftritt sind natürlich nur eine kleine Auswahl. Vielen Unternehmen – insbesondere Startups, die zwar Pitch-Erfahrung haben und nun den Markteintritt planen – fehlen einschlägige Erfahrungen, was bei der Messeplanung wichtig ist, sollten sich von erfahrenen Marketing-Experten beraten lassen. Geht es um die Konzeption und Gestaltung des Messestands sind etablierte Messebauer die passenden Ansprechpartner.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.