5 Gründe, warum WordPress das beliebteste CMS ist!

Ursprünglich als Blogsoftware konzipiert, ist WordPress mittlerweile das weltweit am meisten genutzte Content-Management-System. Mit WordPress werden 30% aller Webseiten und etwa 60% aller CMS-Systeme betrieben. Es liegt daher nahe, dass es gute Gründe für WordPress als Content Management System geben muss.

Entscheidender Vorteil – offenes System

Bei WordPress handelt es sich um eine Open Source Software. Daher haben Nutzer und Nutzerinnen die Möglichkeit, den Quellcode zu verbreiten, zu studieren, zu verändern und kostenfrei zu nutzen. Im Gegensatz zu einem selbst entwickelten oder kommerziellen CMS führt dies zu einer erheblichen Kostenersparnis. Ohne Zusatzkosten kann das System an individuelle Bedürfnisse angepasst werden.
Da sich die Veränderung und Nutzung günstig und unkompliziert gestaltet, konnte sich WordPress besonders rasch verbreiten.

Einfache Gestaltung einer Webseite

Um eine Webseite mit WordPress einzurichten, ist nur eine Domain und der entsprechende Webspace bei einem Hosting-Anbieter erforderlich. Dank der einfachen 1-Klick Installation können selbst Laien WordPress mühelos installieren. Es werden keine spezifischen Fachkenntnisse vorausgesetzt. Viele Hosting-Anbieter bieten oftmals Komplettpakete mit bereits vorinstalliertem WordPress an.

Vielfältige Design-Vorlagen

Für eine Webseite ist die graphische Oberflächengestaltung besonders wichtig. So wird das Verhalten der Benutzer und Benutzerinnen beeinflusst. In diesem Bereich liefert WordPress ein «Starterpaket», das eigene Vorlagen beinhaltet. Diese Vorlagen werden auch als Themes bezeichnet. Für eine professionelle Webseite ist es durchaus sinnvoll, ein eigenes Theme zu gestalten oder auf professionelle Themes, die dann meist gegen eine überschaubare Gebühr installiert werden können, zurückzugreifen. Für kleinere Projekte stehen Online-Marktplätze mit zahlreichen unterschiedlichen Themes zur Verfügung.

WordPress
WordPress

Integration zahlreicher Erweiterungen möglich

Ein weiterer, entscheidender Pluspunkt besteht darin, dass bei WordPress zahlreiche Erweiterungen, sogenannte Plugins, integriert werden können. Aktuell sind Tausende unterschiedliche WordPress-Plugins erhältlich, die es ermöglichen, auf einer Webseite fast alle gewünschten Funktionen zu integrieren. So bietet sich die Option, auf einer Webseite zum Beispiel Diashows, responsive Bilder, interaktive Karten, Kontaktformulare und sogar einen gesamten Online-Shops zu benutzen. Zu diesem Zweck muss man keine speziellen Programmierkenntnisse besitzen. Jedoch ist es empfehlenswert, sich bei der Plugin-Wahl etwas zurückzuhalten. Man sollte nur diejenigen Plugins verwenden, die man wirklich benötigt. Durch zahlreiche Plugins wird die Website verlangsamt. Daher ist die eigene Programmierung einer schlanken Erweiterung empfehlenswert.

WordPress ist SEO-konform

Die einfach zu bedienende Benutzeroberfläche ermöglicht es jedem User, verschiedene Inhalte schnell und unkompliziert zu aktualisieren. Bei individueller Umsetzung einer Vorlage profitiert man von einem schlanken Code. Daher wird eine sehr gute Funktion mit Suchmaschinen garantiert. Dank verschiedener SEO-Plugins kann man eine Webseite für verschiedene Suchmaschinen zusätzlich optimieren.

Darum ist WordPress besonders empfehlenswert

Dank der Vorteile und großen Bekanntheit von Word Press hat sich eine riesiege Community von Entwicklern und Mitwirkenden etabliert. WordPress und zugehörige Vorlagen sowie Plugins werden mitgestaltet, ständig gewartet und weiterentwickelt. Natürlich stehen andere Möglichkeiten zur Verfügung, eine Webseite zu erstellen. Jedoch gestaltet sich die Entwicklung mit WordPress meistens rascher und günstiger.

Diese Vorteile in Kombination mit der einfachen Benutzeroberfläche haben dazu geführt, dass sich zahlreiche Unternehmen für die Verwendung von Word Press entscheiden. Man profitiert von einem sehr guten Grundgerüst, das den individuellen Vorstellungen entsprechend gestaltet werden kann. So besteht die Möglichkeit, verschiedene Projekte wie Webseiten, Blogs oder Online-Shops für unterschiedliche Produkte zu realisieren. Die Bedienung ist unkompliziert und auch für Laien leicht verständlich.

Bildquelle: Pixabay.com

Schreibe einen Kommentar